Illegale Fahrt auf U-Bahnkupplung: 17-Jähriger verliert mehrere Finger

Berlin - Ein Jugendlicher ist bei einer illegalen Fahrt auf der Kupplung einer U-Bahn lebensgefährlich verletzt worden und hat mehrere Finger verloren.

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist bei einem U-Bahnunfall lebensgefährlich verletzt worden.
Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist bei einem U-Bahnunfall lebensgefährlich verletzt worden.  © Dominik Totaro

Der Fahrer eines Zugs der Linie U5 entdeckte den 17-Jährigen am Samstagmorgen in einem Tunnel zwischen den Bahnhöfen Wuhletal und Kaulsdorf-Nord, wie die Polizei mitteilte.

Er lag demnach regungslos im Gleisbett.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll er in Wuhletal auf eine Kupplung der vorherigen U-Bahn gestiegen und mitgefahren sein.

Autofahrer (81) guckt aufs Handy und kracht in Tram-Haltestelle: Drei Verletzte
Berlin Unfall Autofahrer (81) guckt aufs Handy und kracht in Tram-Haltestelle: Drei Verletzte

Er habe sich mutmaßlich dabei verletzt und mehrere Finger verloren.

Der junge Mann verlor mehrere Finger.
Der junge Mann verlor mehrere Finger.  © Morris Pudwell

Der Jugendliche kam mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus und musste notoperiert werden.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall: