Illegale Fahrt auf U-Bahnkupplung: 17-Jähriger verliert mehrere Finger

Berlin - Ein Jugendlicher ist bei einer illegalen Fahrt auf der Kupplung einer U-Bahn lebensgefährlich verletzt worden und hat mehrere Finger verloren.

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist bei einem U-Bahnunfall lebensgefährlich verletzt worden.
Ein 17 Jahre alter Jugendlicher ist bei einem U-Bahnunfall lebensgefährlich verletzt worden.  © Dominik Totaro

Der Fahrer eines Zugs der Linie U5 entdeckte den 17-Jährigen am Samstagmorgen in einem Tunnel zwischen den Bahnhöfen Wuhletal und Kaulsdorf-Nord, wie die Polizei mitteilte.

Er lag demnach regungslos im Gleisbett.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll er in Wuhletal auf eine Kupplung der vorherigen U-Bahn gestiegen und mitgefahren sein.

Gewitter oder Sonnenschein? So wird das Wetter in Berlin und Brandenburg
Berlin Wetter Gewitter oder Sonnenschein? So wird das Wetter in Berlin und Brandenburg

Er habe sich mutmaßlich dabei verletzt und mehrere Finger verloren.

Der junge Mann verlor mehrere Finger.
Der junge Mann verlor mehrere Finger.  © Morris Pudwell

Der Jugendliche kam mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus und musste notoperiert werden.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall: