Schwerer Unfall in Berlin: Jugendliche unter Doppeldeckerbus eingeklemmt, eine Tote!

Berlin - Schwerer Unfall in Berlin-Lankwitz: Ein BVG-Doppeldeckerbus hat zwei Menschen erfasst.

Rettungskräfte mussten mit schweren technischen Geräten den Bus anheben
Rettungskräfte mussten mit schweren technischen Geräten den Bus anheben  © Dominik Totaro

Wie die Polizei berichtete, kam eine junge Fußgängerin ums Leben, eine weitere Person wurde schwer verletzt.

Bei dem Todesopfer handelt es sich nach ersten Angaben des Polizei-Lagezentrums um eine 15-Jährige. Details zu dem oder der Verletzten lagen zunächst nicht vor. Die Person wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen der Berliner Feuerwehr wurden die Einsatzkräfte gegen 19 Uhr in die Leonarenstraße alarmiert.

Laster kracht auf A100 in Leitplanke: Fahrer verletzt, dicker Stau auf der Stadtautobahn
Berlin Unfall Laster kracht auf A100 in Leitplanke: Fahrer verletzt, dicker Stau auf der Stadtautobahn

Bisherigen Informationen zufolge gerieten beide Personen unter einen BVG-Bus der Linie M82 und wurden eingeklemmt.

Rettungskräfte mussten mit schweren technischen Geräten den Bus anheben, um sie zu bergen.

Offenbar waren die Personen bei Rot über die Ampel gelaufen und wurden von dem Bus 40 Meter mitgeschleift.

Wie es hieß, wurden mehrere Seelsorger an die Unfallstelle entsandt, weil es viele Zeugen des Unglücks gegeben habe. Dazu wurde ein Extra-Fahrzeug bereitgestellt. Gleichzeitig nahmen die Beamten vor Ort Ermittlungen auf und befragten Zeugen.

Die Feuerwehr ist mit mehr als 40 Einsatzkräften vor Ort.
Die Feuerwehr ist mit mehr als 40 Einsatzkräften vor Ort.  © Morris Pudwell

Die Leonorenstraße ist aufgrund der Unfallaufnahme derzeit voll gesperrt. Die Feuerwehr ist mit mehr als 40 Einsatzkräften vor Ort. Auch ein Rettungshubschrauber mit Notarzt ist im Einsatz.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall: