Neue Vollsperrungen im Erzgebirge: Bundesstraßen für mehrere Wochen dicht

Oberwiesenthal - Im Erzgebirge wird es ab dem kommenden Montag zwei neue Vollsperrungen geben.

Die B95 südlich von Oberwiesenthal wird aufgrund von Bauarbeiten bis Ende November gesperrt. (Symbolbild)
Die B95 südlich von Oberwiesenthal wird aufgrund von Bauarbeiten bis Ende November gesperrt. (Symbolbild)  © 123RF/75tiks

Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) mitteilte, wird die B95 südlich von Oberwiesenthal auf einer Länge von rund 2,4 Kilometern erneuert.

Konkret betrifft es den Bereich in Höhe der Einmündung in die Karlsbader Straße bis zur Einmündung Annaberger Straße.

"Im Zuge der Baumaßnahme werden die Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht erneuert und die Straßenentwässerungsanlagen ertüchtigt. Zudem werden alle Schachtabdeckungen und Verkehrszeichen erneuert", heißt es weiter.

Baustellen Chemnitz: Bauarbeiten im Chemnitzer Umland: Hier wird gesperrt
Chemnitz Baustellen Bauarbeiten im Chemnitzer Umland: Hier wird gesperrt

Voraussichtlich Ende November sollen die Arbeiten fertig sein.

Die B95 muss dazu voll gesperrt werden. Eine Umleitung erfolgt innerörtlich durch Oberwiesenthal über die Karlsbader Straße, Bahnhofstraße und Annaberger Straße.

Diese Baumaßnahme kostet circa 1,2 Millionen Euro.

Vollsperrung B171 zwischen Pfaffroda und Ullersdorf

Ebenfalls ab Montag starten die Arbeiten auf der B171 in einem Teilabschnitt zwischen Pfaffroda und Ullersdorf. Hier wird auf einer Gesamtlänge von 5,6 Kilometern abschnittsweise die Fahrbahn erneuert.

In Pfaffroda beginnt der erste von vier Bauabschnitten an der Kreuzung mit der S215 und erstreckt sich auf rund einem Kilometer Länge.

"Im Zuge der Baumaßnahme erfolgt neben der Erneuerung der Asphaltdeck- und Asphaltbinderschicht eine abschnittsweise Profilierung bzw. Erneuerung von Banketten, Reparatur- und Reinigungsarbeiten an Durchlässen sowie die Erneuerung der Verkehrsbeschilderung. In Koordination mit dem Straßenbau erfolgen im Baufeld auch Leitungsverlegungen durch verschiedene Versorger", teilte das LASuV mit.

Die B171 muss während der Bauzeit voll gesperrt werden.

Der verkehr wird großräumig ab Pfaffroda über die S215 Richtung Dörnthal und die S207 in Richtung Sayda umgeleitet, die Gegenrichtung analog dazu. Während der Winterpause soll der Verkehr auf der B171 rollen.

Dauern soll die gesamte Baumaßnahme voraussichtlich bis zum zweiten Quartal 2024, Kostenpunkt: circa 2,6 Millionen Euro.

Erstmeldung: 13. September, 9.38 Uhr, zuletzt aktualisiert: 10.34 Uhr

Titelfoto: 123RF/75tiks

Mehr zum Thema Chemnitz Baustellen: