Brand in Chemnitzer Asylunterkunft: Zwei Bewohner im Krankenhaus

Chemnitz - Am Mittwochabend brannte es in einer Chemnitzer Asylunterkunft. Zwei Bewohner kamen ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr war am Mittwoch in der Asylunterkunft in der Annaberger Straße im Einsatz.
Die Feuerwehr war am Mittwoch in der Asylunterkunft in der Annaberger Straße im Einsatz.  © Harry Härtel

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der Brand in der dritten Etage des Gebäudes in der Annaberger Straße ausgebrochen. 

Die Bewohner konnten die Unterkunft selbstständig verlassen und sich in Sicherheit bringen. Zwei Afghanen (22,23) erlitten eine Rauchvergiftung. Sie kamen ins Krankenhaus.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Brandursachenermittler ist vor Ort.



Update, 11.35 Uhr: Wie die Polizei am Donnerstagmittag mitteilt, war das Feuer in einem Zimmer ausgebrochen und hatte sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr auf ein weiteres Zimmer ausgebreitet. Auf der ganzen Etage gab es eine starke Rauchentwicklung. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0