Ab nächstem Monat! CVAG schafft Bargeld in Bussen ab

Chemnitz - Noch fix das Einzelticket mit Münzgeld beim Busfahrer lösen - das wird künftig nicht mehr möglich sein. Die CVAG stellt nächsten Monat ihre Kassensysteme in den Bussen um. Wer ein Ticket möchte, darf dann nur noch bargeldlos zahlen.

Busfahrern soll das neue Kassensystem vor allem mehr Sicherheit geben.
Busfahrern soll das neue Kassensystem vor allem mehr Sicherheit geben.  © Uwe Meinhold

"Wir wollen den Ticketkauf für unsere Fahrer und Fahrgäste sicherer, bequemer und schneller gestalten", sagt CVAG-Sprecherin Juliane Kirste (35). Die Sicherheit spielt dabei die größte Rolle. 

Nachdem es vor drei Jahren immer wieder zu teilweise brutalen Raubüberfällen in Bussen gekommen war, habe sich das Unternehmen entschieden, kein Bargeld mehr entgegenzunehmen. 

"Zudem zeigen die Erfahrungen der vergangenen Monate, dass die bargeld- und kontaktlose Zahlung ein wichtiger Aspekt im hygienischen Miteinander ist", so Kirste.

Schon Mitte November soll es so weit sein. Dann werden nur noch Giro- und Kreditkarten (auch kontaktlos) sowie die Bezahlung via Smartphone und Smartwatch akzeptiert. Ticketautomaten als Alternative in den Bussen sind nicht vorgesehen. Die CVAG will ihre Kunden rechtzeitig informieren.

Straßenbahnen sind von der Digital-Offensive der CVAG übrigens nicht betroffen. Hier können Fahrgäste an Ticketautomaten auch in Zukunft ihren Fahrschein ganz klassisch mit Münzgeld kaufen.

Bei einigen VMS-Unternehmen kann schon jetzt mit Karte bezahlt werden. Die Busfahrer nehmen aber weiterhin Bargeld entgegen.
Bei einigen VMS-Unternehmen kann schon jetzt mit Karte bezahlt werden. Die Busfahrer nehmen aber weiterhin Bargeld entgegen.  © PR
Kurzentschlossene können ihr Ticket weiterhin am Automaten in bar bezahlen.
Kurzentschlossene können ihr Ticket weiterhin am Automaten in bar bezahlen.  © Uwe Meinhold

Kritik von AfD-Stadtrat Wegert: "Ältere Bürger kennen oftmals nichts anderes als Bargeld"

Stadtrat Steffen Wegert (64, AfD) sieht den plötzlichen Vorstoß der CVAG kritisch.
Stadtrat Steffen Wegert (64, AfD) sieht den plötzlichen Vorstoß der CVAG kritisch.  © Uwe Meinhold

Stadtrat Steffen Wegert (64, AfD) sieht die Digital-Offensive kritisch: "Ich verstehe die Situation der Busfahrer. Wenn ich an unsere älteren Bürger denke, mache ich mir allerdings Sorgen. Die kennen oftmals nichts anderes als Bargeld." 

Zuspruch kommt aus der Grünen-Fraktion. "Das Herausgeben und Einnehmen von Bargeld bringt Fahrer oft aus den Fluss. Die Möglichkeit, bargeldlos bezahlen zu können, ist längst überfällig", sagt Toni Rotter (32).

Partnerunternehmen des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS) setzten schon seit Frühjahr sogenannte ITCS-Systeme in Bussen ein. Eingesetzt werden diese bei den Städtischen Verkehrsbetrieben Zwickau, Regiobus Mittelsachsen sowie Regionalverkehr Erzgebirge und Westsachsen. 

Trotzdem nehmen VMS-Busfahrer weiterhin Bares an.

Titelfoto: PR, Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0