Chemnitz: Eislaufbahn ohne Dach und Kosten für Kunstturnhalle explodieren

Chemnitz - In Sachen Sportstätten hat sich Chemnitz gehörig verkalkuliert! Die Erweiterung der Großen Kunstturnhalle im Sportforum kostet deutlich mehr als angenommen. Auch beim Eissportzentrum steigen die Kosten. Eine neue Eisschnelllaufbahn mit Dach kommt darum nicht mehr infrage.

Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne) braucht für die Erweiterung der Großen Kunstturnhalle mehr Geld.
Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne) braucht für die Erweiterung der Großen Kunstturnhalle mehr Geld.  © Kristin Schmidt

Die Zeitpläne beider Großprojekte wurden ordentlich durcheinandergewirbelt. Eigentlich sollte die neue Eisbahn im Oktober fertig sein. Im Frühjahr 2021 sollte mit den Arbeiten am Dach begonnen werden. Doch daraus wird nichts. 

"Es ist derzeit unwahrscheinlich, dass die Eislaufbahn zum geplanten Zieltermin zum Saisonstart im Herbst eröffnet werden kann", so eine Stadtsprecherin. 

Während der Abbrucharbeiten wurde unerwartet mit Asbest belastetes Material entdeckt. Der Prozess der Entsorgung habe viel Zeit gebraucht. Die Kosten sind über die Jahre von 8,7 auf 20 Millionen Euro gestiegen. 

"Die Entscheidung für eine eventuelle Überdachung musste verworfen werden."

Schlechte Neuigkeiten gibt's auch im Sportforum: Für die Erweiterung der Großen Kunstturnhalle muss die Stadt 850.000 Euro nachschießen. Die Stadt hatte sich mit der externen Bauleitung überworfen und eine neue engagiert. Bauende soll jetzt Ende des Jahres (statt August) sein. 

Der Anbau soll erst Ende des Jahres fertig werden.
Der Anbau soll erst Ende des Jahres fertig werden.  © Sven Gleisberg
Der Großteil der alten Eislaufbahn wurde bereits abgerissen.
Der Großteil der alten Eislaufbahn wurde bereits abgerissen.  © Sven Gleisberg

Um die Mehrkosten zu stemmen, soll die Erweiterung der Schwimmhalle im Sportforum erst mal auf Eis gelegt werden.

Titelfoto: sdf

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0