Mit Übungsturm, Trümmerfeld & Co.: Neues Feuerwehrtechnisches Zentrum in Chemnitz eröffnet

Chemnitz - Am Samstag wurde das neue Feuerwehrtechnische Zentrum an der Feuerwache III an der Chemnitzer Jagdschänkenstraße eröffnet.

Im Außenbereich des Feuerwehrtechnischen Zentrums wird noch gebaut.
Im Außenbereich des Feuerwehrtechnischen Zentrums wird noch gebaut.  © Harry Härtel

Im Sommer 2017 hatte der Stadtrat das Feuerwehrtechnische Zentrum beschlossen (TAG24 berichtete), drei Jahre später ist es nun fertig. Bei der feierlichen Eröffnung war auch Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (58, SPD) dabei.

Das Zentrum an der Carl-von-Bach-Straße beherbergt ein Funktionsgebäude mit Technikräumen sowie Umkleide-, Sanitär- und Duschräumen. "Außerdem hat das Personal des Katastrophenschutzes und der Feuerwehr seine Aufenthaltsräume im Untergeschoss des Gebäudes", teilte die Stadt Chemnitz mit. 

Zusätzlich gibt es auch einen Verwaltungsbereich mit Beratungs- und Schulungsräumen im Erdgeschoss des Funktionsgebäudes. "Im oberen Bereich ist die Fahrzeughalle des Katastrophenschutzes mit 18 Stellplätzen für LKWs angeordnet."

Komplett fertiggestellt ist das Zentrum allerdings noch nicht: Im Außenbereich laufen noch die Arbeiten an der Übungsanlage und aktuell wird noch der wettkampftaugliche, dreigeschossige Übungsturm errichtet, ebenso der angeschlossene Übungskeller für Nass- und Trockenübungen.

Auch auf den Dachflächen wird es Übungsplätze geben. Auf dem Keller entsteht die Übungsfläche Trümmerfeld.

An der Feuerwache III ist das neue Feuerwehrtechnische Übungszentrum entstanden.
An der Feuerwache III ist das neue Feuerwehrtechnische Übungszentrum entstanden.  © Harry Härtel

7,8 Millionen Euro Baukosten

Bei der Eröffnung waren auch Jens Kreißig von der Berufsfeuerwehr, Andreas Hirth vom SMI, Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, Dipl.-Ing. René Horak und Sven Reutre von der Feuerwehr dabei.
Bei der Eröffnung waren auch Jens Kreißig von der Berufsfeuerwehr, Andreas Hirth vom SMI, Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, Dipl.-Ing. René Horak und Sven Reutre von der Feuerwehr dabei.  © Harry Härtel

"Die Übungsflächen mit den Thematiken 'Löschteich' mit einem 125 Kubikmeter Becken, für das Regenwasser der Dachflächen der Funktionsgebäude und Fahrzeughallen gewonnen wird, 'Wald', ein Straßenbahnunfall mit einem 80-Meter-Gleis, das mit Unterstützung der CVAG entstanden ist, und ein Volleyballfeld, sind weitestgehend fertig gestellt", so ein Stadtsprecher. Die Straßen zu den Übungsflächen sind allerdings noch im Bau.

Aktuell lagern auf dem Rasensportfeld noch Erdmassen, die zur Geländeregulierung benötigt werden. Die Fertigstellung dieser Übungsfläche ist bis Jahresende geplant.

"Zur Feuerwache III wurde eine interne Wegeverbindung geschaffen. Das Gelände ist an der Zufahrtsstraße im vorderen Bereich eingezäunt. Geschlossen wird es aufgrund der aktuell noch laufenden Baumaßnahmen jedoch erst zum Ende des Jahres. Das Gasflaschenlager sowie Container für die Notstromversorgung sind aufgestellt."

Der Neubau sollte ursprünglich 6,25 Millionen Euro kosten. Doch schon 2019 zeichnete sich ab, dass die Baukosten steigen werden. Aktuell liegen die Kosten bei 7,8 Millionen Euro.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0