Saison ist eröffnet: Hier darf in Chemnitz gegrillt werden

Chemnitz - Sommerzeit ist Grillzeit! Doch was tun, wenn man keinen Garten oder Balkon hat? Die Stadt Chemnitz hat jetzt verraten, an welchen öffentlichen Plätzen gegrillt werden darf.

In Chemnitz ist das Grillen auf neun öffentlichen Flächen erlaubt. (Symbolbild)
In Chemnitz ist das Grillen auf neun öffentlichen Flächen erlaubt. (Symbolbild)  © 123RF

Insgesamt gibt es im Stadtgebiet neun Grillflächen in öffentlichen Grün- und Parkanlagen.

Auf folgenden Flächen ist Grillen erlaubt:

  • die Festwiese im Küchwaldpark
  • die Schloßteichinsel im Bereich des Pavillons
  • der Uferpark
  • der Stadtpark/ Wiese im Vogelschen Park
  • das Wiesenareal im Stadtpark nahe des Großen Stadtparkteiches
  • der Stadtpark/ Wiesenareal am Südring
  • die Chemnitzer Straße gegenüber Kaufland
  • der Park Kappel
  • das Wiesenareal am Wasserschloß Klaffenbach
Chemnitz: Es flogen schon die Funken: Opel-Fahrer flüchtet auf Felge vor der Polizei
Chemnitz Es flogen schon die Funken: Opel-Fahrer flüchtet auf Felge vor der Polizei

An den Stellen darf allerdings nur bis Waldbrandwarnstufe 3 gegrillt werden. Wer das trotzdem macht, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Aktuell liegt in Chemnitz die Waldbrandwarnstufe 2 vor.

Im vergangenen Jahr wurde das Grillen auf öffentlichen Grillplätzen wegen der extremen Trockenheit verboten (TAG24 berichtete).

Auf der Schloßteichinsel darf wieder gegrillt werden.
Auf der Schloßteichinsel darf wieder gegrillt werden.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz: