Chemnitz: Hier kommt ein "Flugfeldlöscher" unter den Hammer

Chemnitz - 38 Tonnen schwer, 1000 PS stark und mit 12.500 Liter Wasserreserve bereit für jedes Großfeuer: Keine Frage, das Flugfeldlöschfahrzeug "Pegasus" von MAN zählt zu den außergewöhnlichsten Behördenfahrzeugen, die das Auktionshaus Chemnitz bisher versteigert hat. Aber nicht nur Sammlerstücke und Exoten sind bei Bietern beliebt.

Neben dem bulligen Löschfahrzeug kommen auch Traktoren, Bagger und Müllautos unter den Hammer.
Neben dem bulligen Löschfahrzeug kommen auch Traktoren, Bagger und Müllautos unter den Hammer.  © Auktionshaus Raschke

"So etwas versteigern wir relativ selten", sagt Marko Raschke (40), Inhaber des Auktionshauses Chemnitz, mit Blick auf das bullige Löschfahrzeug. Es war zuletzt für die Werkfeuerwehr Flughafen Leipzig/Halle im Einsatz, wurde dann ausgemustert.

Nachdem der 38-Tonner bei der ersten Bieterrunde nicht gleich einen Abnehmer gefunden hatte, gibt es jetzt viele Nachfragen. "Ich denke, dass er weggeht."

Startpreis: 30.000 Euro.

Chemnitz: UKW-Lizenz läuft aus: Mittweidaer Studentenradio geht vom Sender
Chemnitz UKW-Lizenz läuft aus: Mittweidaer Studentenradio geht vom Sender

Beliebt bei Bietern, die ein zuverlässiges Gefährt suchen, sind Fahrzeuge von Polizei- und Ordnungsämtern. "Die sind meistens scheckheftgepflegt und haben nur wenig Kilometer auf der Uhr."

Bastler lieben Feuerwehrfahrzeuge und alte Krankenwagen.

Selten und gefragt seien auch Teleskoplader und Oldtimer.

Marko Raschke (40), Inhaber vom Auktionshaus Chemnitz, versteigert diesen Flugfeldlöscher.
Marko Raschke (40), Inhaber vom Auktionshaus Chemnitz, versteigert diesen Flugfeldlöscher.  © Sven Gleisberg
Das Fahrzeug besitzt einen großen Tank für Wasser und weitere für verschiedene Schaummittel.
Das Fahrzeug besitzt einen großen Tank für Wasser und weitere für verschiedene Schaummittel.  © Sven Gleisberg

Auktionen finden live im Internet statt

Der Fahrer hat nicht nur die Kontrolle über rund 1000 PS, sondern kann sein Umfeld mit einem Lichtmast (6000 Watt) erhellen.
Der Fahrer hat nicht nur die Kontrolle über rund 1000 PS, sondern kann sein Umfeld mit einem Lichtmast (6000 Watt) erhellen.  © Autkionshaus Raschke

Bei der Auktion am Donnerstag hat Raschke ein halbes Dutzend Müllfahrzeuge im Angebot. "Die werden oft auseinandergebaut. Der Müllaufbau wird häufig als Container genutzt und geht nach Hamburg, das Fahrgestell vielmals nach Afrika."

Der Großteil der Fahrzeuge bleibe aber in Deutschland. Seit Corona finden die Auktionen ausschließlich live im Internet statt. Die Fahrzeuge werden als Kommissionsware im Auftrag von Behörden versteigert.

Mitbieten kann jeder, der einen gültigen Personalausweis besitzt und vorab registriert ist. "Es muss nichts hinterlegt werden. Nach Auktionsende bekommt der Höchstbietende eine Rechnung", so Raschke.

Chemnitz: Autopanne auf A4: Mann radelt im Dunkeln über Standstreifen
Chemnitz Autopanne auf A4: Mann radelt im Dunkeln über Standstreifen

Um den Abtransport muss sich der Kunde selbst kümmern.

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz: