Lebensgefahr! Aus diesem Grund werden so viele Waldwege in Chemnitz gesperrt

Chemnitz - Der Borkenkäfer hat die Wälder in und um Chemnitz fest im Griff. Deshalb sind in den Herbst- und Wintermonaten zahlreiche Baumfällungen notwendig.

Der Borkenkäfer hat sich in den Chemnitzer Wäldern stark ausgebreitet.
Der Borkenkäfer hat sich in den Chemnitzer Wäldern stark ausgebreitet.  © Uwe Meinhold

"Die Ausbreitung des Borkenkäferbefalls schreitet weiterhin schnell voran. Deshalb sind ab Oktober 2020 bis April 2021 die Fällungen der betroffenen Fichten nötig", kündigt die Stadt Chemnitz an.

Aber nicht nur wegen des Borkenkäfers müssen Bäume gefällt werden. Die Axt wird auch aus Verkehrssicherheitsgründen (VKS) angesetzt, zur Beseitigung von Bruchholz der letzten Stürme und zur Pflege von Jungbeständen im Kommunalwald.

Die Fällungen werden laut Stadtverwaltung überwiegend maschinell durchgeführt. Während der Arbeiten und der anschließenden Holzaufbeabeitung müssen Waldflächen und -wege aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. 

"Es besteht Lebensgefahr", warnt die Stadt und weiter heißt es: "Auf Absperrungen ist zu achten, diese sind nicht zu verändern. Beispielsweise hat ein 30 Meter hoher Baum einen Gefahrenradius von mindestens 30 Metern."

Nicht nur das Betreten der Fällflächen ist verboten, sondern auch das beklettern von Holzstapeln. Die aufgeschichteten Stämme können ins Rutschen kommen und so schwere Unfälle verursachen. 

Besonders Eltern werden gebeten ihre Kinder zu belehren.

Nach Abfuhr des zwischengelagerten Rohholzes werden die Waldwege wieder instand gesetzt. Die Arbeiten sind von der Witterung abhängig.

Von den Baumfällungen sind folgende Waldteile betroffen:

Während der Fällarbeiten müssen Waldwege und -flächen gesperrt werden.
Während der Fällarbeiten müssen Waldwege und -flächen gesperrt werden.  © Thomas Stockhausen/123 RF
  • Dachsbaude in Grüna (VKS)
  • Tiergarten (Käfer)
  • Rödelwald (Käfer)
  • Eibenberger Allee (Käfer)
  • Klaffenbach (Käfer)
  • Johanneum (Käfer)
  • Alte Harth (Käfer, VKS)
  • Parrhübel – beim Tierheim (Käfer, VKS)
  • Wasserwerkspark (VKS)
  • Mühlberg in Einsiedel (VKS)
  • Lärchenallee in Dittersdorf (Käfer)
  • Fischzuchtgrund (Käfer)
  • Altenhainer Allee in Einsiedel (Käfer, VKS)
  • oberhalb des Erfenschlager Bades (Käfer, VKS)
  • Bierstraße in Euba (Käfer, VKS)
  • Schneller Markt (VKS)
  • Kohlung (VKS)
  • Glösaer Wald (Käfer, VKS)
  • Sechsruthen (Käfer)
  • Heilstättenwald (Käfer)
  • Crimmitschauer Wald (Käfer, VKS)
  • Röhrsdorfer Straße in Niederrabenstein (Käfer, VKS)
  • Jungbestände im Osten von Oberrabenstein

Titelfoto: Thomas Stockhausen/123 RF

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0