Nach Tuberkulose-Alarm: So geht es in der Chemnitzer Kita weiter

Chemnitz - Nachdem vergangenen Freitag bekannt wurde, dass ein Kind in der Kita "Zwergenhaus" (Neukirchner Straße) an Tuberkulose erkrankt ist (TAG24 berichtete), steht jetzt fest: Es gibt keine weiteren Fälle in der Kita. 

In der Kita "Zwergenhaus" in Stelzendorf war vorige Woche ein Kind an Tuberkulose erkrankt.
In der Kita "Zwergenhaus" in Stelzendorf war vorige Woche ein Kind an Tuberkulose erkrankt.  © Sven Gleisberg

Das gab Bürgermeister Ralph Burghart (49, CDU) am Dienstag bekannt. Die Einrichtung kann weiterhin geöffnet bleiben.

Am Abend fand außerdem ein Elternabend statt, bei dem offene Fragen der Mütter und Väter geklärt wurden. 

In der Kita "Zwergenhaus" werden etwa 95 Kinder in fünf Gruppen von 15 Erzieherinnen und Erziehern betreut. 

Fragen zu Tuberkulose beantwortet das Gesundheitsamt der Stadt Chemnitz während der Dienstzeit unter der Rufnummer 0371/4 88 53 57.

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0