Mario Basler zieht um, Herbert Köfer teilt sich: So plant die Villa Esche den Corona-Neustart

Chemnitz - Die Villa Esche startet wieder ihr Veranstaltungsprogramm - und zieht dafür alle Register.

In der Villa Esche finden wieder Führungen und Veranstaltungen statt.
In der Villa Esche finden wieder Führungen und Veranstaltungen statt.  © Ralph Kunz

"Wir stehen in engem Kontakt zu Künstlern, Gästen und Publikum und versuchen, mit großem Aufwand alles Erdenkliche möglich zu machen", sagt Andrea Pötzsch, Leiterin der Villa Esche. 

"In den Veranstaltungsraum im Dachgeschoss passen eigentlich bis zu 150 Gäste. Jetzt sind zwischen 50 und 60 möglich - je nachdem, wie viele zusammensitzen dürfen."

Um Abstandsregeln einzuhalten, weicht Fußball-Trainer Mario Basler (51) beispielsweise ins Stadion an der Gellertstraße aus, um unter dem Motto "Eigentlich bin ich ein Supertyp" aus seinem Fußball-Leben als Spieler, Kommentator, Trainer und Entertainer zu plaudern. Für die Veranstaltung am 9. Juni, 19 Uhr, gibt es noch Restkarten.

Schauspiel-Methusalem Herbert Köfer (99) lässt es sich nicht nehmen, gleich zweimal in Chemnitz aufzutreten. 

Schauspieler Herbert Köfer (99) kommt gleich zweimal in die Villa Esche.
Schauspieler Herbert Köfer (99) kommt gleich zweimal in die Villa Esche.  © imago images/Viviane Wild
Mario Basler (51) wechselt ins Fußballstadion.
Mario Basler (51) wechselt ins Fußballstadion.  © imago images/Star-Media

Andrea Pötzsch: "Wir teilen die ausverkaufte Veranstaltung auf zwei Termine. Er war einer der ersten Künstler, der uns das sofort zugesagt hat. Er freut sich sehr darauf, wieder vor Publikum stehen zu können."

Titelfoto: Ralph Kunz/imago images/Viviane Wild/imago images/STAR-MEDIA

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0