Chemnitzer "Wirtschaft" stellt sich vor

Der Geschäftsbereich Wirtschaft im Chemnitzer Rathaus existiert seit 1. Juli - unter direkter Leitung von Oberbürgermeister Sven Schulze (51, SPD). OB und Vertreter gaben am Dienstag einen Überblick über die Aufgabenschwerpunkte.

Silvana Bergk leitet den Geschäftsbereich Wirtschaft im Rathaus. Oberbürgermeister Sven Schulze (51, SPD) stellte die Abteilung vor.
Silvana Bergk leitet den Geschäftsbereich Wirtschaft im Rathaus. Oberbürgermeister Sven Schulze (51, SPD) stellte die Abteilung vor.  © Kristin Schmidt

Der Geschäftsbereich habe laut OB Schulze "eine Lotsenfunktion für allerlei Anfragen von Unternehmerinnen und Unternehmern". Man sei im ständigen Austausch mit Unternehmen, um diesen zu helfen, Fragen zu klären sowie zukünftige Projekte zu koordinieren und zu fördern.

Sebastian Michaelis (42), im Geschäftsbereich verantwortlich für Unternehmensservice und Standortmanagement: "Eine der wichtigsten Aufgaben ist momentan die Digitalisierung von kommunalen, aber auch von ausgewählten privaten Gewerbeflächen." Dies sei wichtig, um beispielsweise Start-ups zu unterstützen.

Florian Hegewald (36, Projektkoordinator), erläuterte, dass im kommenden Jahr einige Stadtteile verschönert werden sollen. Er nannte "Begrünungselemente im Bereich Markt/Neumarkt".

Online-Händler zieht Kaufangebot für Chemnitzer Kaufhof zurück
Chemnitz Wirtschaft Online-Händler zieht Kaufangebot für Chemnitzer Kaufhof zurück

Zuletzt sorgte der Fotospot "I love C" für Aufsehen. Auch das Thema Illumination soll eine Rolle spielen, wie man durch Beleuchtung Stadtteile aufwerten kann. Diese Vorhaben werde der Innenstadtfonds finanzieren.

Sebastian Michaelis (42) kümmert sich um den Unternehmensservice und das Standortmanagement.
Sebastian Michaelis (42) kümmert sich um den Unternehmensservice und das Standortmanagement.  © Kristin Schmidt

Laut Silvana Bergk, Leiterin Geschäftsgruppe Wirtschaft, erarbeitet die Geschäftsstelle aktuell eine Wirtschaftsstrategie, die in den kommenden Wochen im Stadtrat eingebracht werden soll.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Wirtschaft: