Knapp 93 Millionen Euro für Edeka-Logistikzentrum in Sachsen

Berbersdorf - Die Handelskette Edeka baut ihr Logistikzentrum an der A4 bei Berbersdorf aus.

Spatenstich am Freitag: Die Handelskette Edeka baut ihr Logistikzentrum an der A4 bei Berbersdorf aus.
Spatenstich am Freitag: Die Handelskette Edeka baut ihr Logistikzentrum an der A4 bei Berbersdorf aus.  © Ralph Kunz

Rund 92,8 Millionen Euro fließen in Erweiterung und Umbau, wie die Edeka-Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen am Freitag mitteilte.

Bis Ende 2023 soll die Erweiterung fertig sein, die bisherige Lagerfläche dann von rund 48.000 Quadratmetern um 28.000 Quadratmeter wachsen. Kommissionier- und Lagerflächen sollen künftig teilautomatisiert laufen.

Mehr Platz bekommen laut Logistik-Vorstand Rainer Kämpgen die Bereiche für Frischwaren, Tiefkühl- und Trockensortiment. Direkt neben dem Logistikzentrum entsteht zudem eine Lagerfläche von mehr als 10.000 Quadratmetern, um Frischetheken zu beliefern.

Online-Händler zieht Kaufangebot für Chemnitzer Kaufhof zurück
Chemnitz Wirtschaft Online-Händler zieht Kaufangebot für Chemnitzer Kaufhof zurück

Mit dem Ausbau reagiere die Handelskette auf die wachsende Anzahl von Produkten im Sortiment sowie steigenden Umsatz in der Region, zudem sei etwa in Sachsen die Eröffnung weiterer Märkte geplant.

2015 wurde das bisherige Großlager in Berbersdorf in Betrieb genommen, derzeit werden damit rund 370 selbstständige Edeka-Einzelhändler in Sachsen und Thüringen mit Waren beliefert.

Mit der Erweiterung würden 380 Arbeitsplätze in der Region gesichert, hieß es. In Sachsen arbeiten nach Unternehmensangaben rund 13.000 Beschäftigte im Edeka-Verbund.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Wirtschaft: