Ab nächstem Wochenende: CVAG-Fahrkarten werden deutlich teurer

Chemnitz - Leider kein Aprilscherz! Die Fahrkarten bei der Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG) und im gesamten Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) werden ab 1. April teurer.

Busfahren wird in Chemnitz ab dem 1. April teurer: Eine Einzelfahrt kostet statt 2,50 Euro dann 2,70 Euro.
Busfahren wird in Chemnitz ab dem 1. April teurer: Eine Einzelfahrt kostet statt 2,50 Euro dann 2,70 Euro.  © Uwe Meinhold

Wie die CVAG mitteilte, erhöhen sich die Fahrpreise um durchschnittlich 6,6 Prozent.

VMS-Pressesprecher Falk Ester (54) erklärt dazu: "Wir haben leider keine andere Wahl, als einen Teil der gestiegenen Kosten an die Fahrgäste weiterzugeben. [Eine] Alternative wäre eine Kürzung des Fahrplans. Das kann niemand wollen."

Denn: Steigende Personal-, Material- und Energiekosten belasten die Verkehrsbetriebe derzeit sehr - daher nun die Erhöhung der Fahrpreise.

Ab April: CVAG-Fahrkarten werden teurer
CVAG - Chemnitzer Verkehrs-AG Ab April: CVAG-Fahrkarten werden teurer

Konkret bedeutet das:

  • Die Einzelfahrt für eine Tarifzone steigt um 20 Cent auf 2,70 Euro.
  • Die Monatskarte für eine Tarifzone kostet mit 72 Euro künftig 7,30 Euro mehr.

Von der Preisanpassung unberührt bleiben:

  • das "JungeLeuteTicket"
  • das "AzubiTicket"
  • und das "BildungsTicket"

Immerhin: Die Tarifanpassung ist voraussichtlich für zwei Jahre gültig. Bedeutet: In den kommenden zwei Jahren werden die Preise wohl nicht erhöht.

Ab dem 1. April verlangen die Automaten mehr Kohle für ein Ticket.
Ab dem 1. April verlangen die Automaten mehr Kohle für ein Ticket.  © Ralph Kunz
VMS-Sprecher Falk Ester (54) weiß, dass viele von der Monatskarte auf das 49-Euro-Ticket umsteigen werden.
VMS-Sprecher Falk Ester (54) weiß, dass viele von der Monatskarte auf das 49-Euro-Ticket umsteigen werden.  © Maik Börner

Monatskarten werden teurer: Darum kann Euch das bald egal sein

Mit dem 49-Euro-Ticket geht's ab 1. Mai mit dem Regionalverkehr durch ganz Deutschland.
Mit dem 49-Euro-Ticket geht's ab 1. Mai mit dem Regionalverkehr durch ganz Deutschland.  © Jens Büttner/dpa

Eine Monatskarte für Chemnitz kostet ab dem 1. April 72 Euro - für viele einfach zu teuer!

Doch ab dem 1. Mai wartet eine deutlich günstigere Alternative auf Euch: das 49-Euro-Ticket. Damit könnt Ihr auch durch ganz Deutschland fahren. Ersparnis gegenüber der Chemnitz-Monatskarte: 23 Euro pro Monat, 276 Euro pro Jahr.

VMS-Sprecher Falk Ester (54) gibt zu, dass mit der Einführung des 49-Euro-Tickets die Monatskarten "zukünftig weitestgehend hinfällig werden".

Erneuter Streik im ÖPNV: Auch Fahrgäste in Chemnitz und Zwickau betroffen
CVAG - Chemnitzer Verkehrs-AG Erneuter Streik im ÖPNV: Auch Fahrgäste in Chemnitz und Zwickau betroffen

Einziger Vorteil der Abo-Monatskarten: Sie sind übertragbar, am Wochenende können zudem vier weitere Personen kostenfrei mitgenommen werden.

Auch CVAG-Sprecherin Juliane Kirste (38) sagt: "Wir gehen derzeit davon aus, dass ein großer Teil unserer Abo-Kunden ein Wechsel zum Deutschlandticket anstrebt."

Titelfoto: Uwe Meinhold, Ralph Kunz

Mehr zum Thema CVAG - Chemnitzer Verkehrs-AG: