Aggressiver Hundehalter greift Leute in Chemnitz an und wirft Mülltonne gegen Auto

Chemnitz - Im Chemnitzer Yorckgebiet kam es am gestrigen Montag zu drei Vorfällen mit einem Hundehalter, der mehrere Passanten beschimpfte und verletzte.

Im Yorckgebiet wurden mehrere Passanten angegriffen.
Im Yorckgebiet wurden mehrere Passanten angegriffen.  © Kristin Schmidt

Gegen 12.15 Uhr war eine Frau mit ihrem Hund in der Straße Finkenrain unterwegs, als ihr der 41-jährige Deutsche mit einem unangeleinten Hund entgegenkam. Auf die Bitte, das Tier anzuleinen, reagierte der 41-Jährige mit ausfälligen Bemerkungen und Beleidigungen.

Am Nachmittag war der Hundebesitzer offenbar erneut in der Straße Finkenrain unterwegs, wobei sein Hund wieder nicht angeleint war. Als dieser auf ein Ehepaar zurannte, baten diese den 41-Jährigen sein Tier anzuleinen.

Weiterhin fehlte bei dem Mann jegliche Einsicht. Stattdessen wurde er handgreiflich und schubste den 69-jährigen Passanten, sodass dieser stürzte. Anschließend drohte er dem Ehepaar, das sich daraufhin in Sicherheit brachte. Der Deutsche folgte ihnen noch, bevor er kurz darauf doch von ihnen abließ.

Chemnitz: Chemnitz: Mann überrascht Einbrecher in Wohnung
Chemnitz Crime Chemnitz: Mann überrascht Einbrecher in Wohnung

Der 69-Jährige wurde durch den Sturz verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Hundebesitzer zeigt sich weiter uneinsichtig und aggressiv

Gegen den 41-Jährigen wird nun wegen Beleidigung, Bedrohung, Diebstahl und Körperverletzung ermittelt. (Symbolbild)
Gegen den 41-Jährigen wird nun wegen Beleidigung, Bedrohung, Diebstahl und Körperverletzung ermittelt. (Symbolbild)  © 123rf/liudmilachernet

Gegen 17.15 Uhr war der 41-Jährige erneut unterwegs und ließ seinen Hund in der Straße Amselsteig frei laufen. Dieses Mal rannte das Tier auf eine 79-jährige Frau zu, die gerade ihre Einkäufe in den Kofferraum ihres Autos verstaute.

Als der Hundebesitzer kurz darauf auftauchte, bat auch sie ihn, den Hund anzuleinen. Doch auch sie stieß vorerst auf taube Ohren. Nachdem sie ihre Bitte wiederholte, nahm sich der 41-Jährige eine Mülltonne aus dem Nachbargrundstück und warf diese gegen das Auto der Frau.

Doch damit war noch nicht genug. Daraufhin entnahm er die Einkaufstüten aus dem Kofferraum und schüttete diese auf einer Wiese aus. Anschließend packte er die 79-Jährige am Handgelenk und schüttelte diese heftig und bedrohte sie. Danach ließ er von ihr ab und ging davon.

Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den 41-Jährigen aufgenommen. Dieser wird sich nun wegen Beleidigung, Bedrohung, Diebstahl und Körperverletzung verantworten müssen.
Chemnitz: Chemnitz: Zwölfjähriger wird beklaut, später kassiert mutmaßlicher Täter Schläge
Chemnitz Crime Chemnitz: Zwölfjähriger wird beklaut, später kassiert mutmaßlicher Täter Schläge

Titelfoto: Bildmontage: Kristin Schmidt, 123rf/liudmilachernetska

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: