Blutiger Streit in Chemnitz: Ein Toter (18), zwei Schwerverletzte

Chemnitz - In der Nacht zu Dienstag spielten sich schreckliche Szenen in Chemnitz-Bernsdorf ab! Eine riesige Blutlache war vor einem Mehrfamilienhaus auf der Straße zu sehen, mehrere Rettungs- und Polizeiwagen waren vor Ort. Eine Person starb, zwei Nachbarn wurden schwer verletzt.

Am frühen Dienstagmorgen rückten Polizei und Rettungskräfte in die Straße "Grenzgraben" in Chemnitz-Bernsdorf. Ein junger Mann starb nach einem Streit, zwei weitere Hausbewohner wurden schwer verletzt.
Am frühen Dienstagmorgen rückten Polizei und Rettungskräfte in die Straße "Grenzgraben" in Chemnitz-Bernsdorf. Ein junger Mann starb nach einem Streit, zwei weitere Hausbewohner wurden schwer verletzt.  © Haertelpress

Der Horror spielte sich gegen 2 Uhr in der kleinen Straße "Grenzgraben" ab. "Nach ersten Erkenntnissen sollen sich zwei junge Damen und zwei junge Herren (deutsche Staatsangehörigkeit) in einer Wohnung getroffen haben", teilt die Polizei mit.

Plötzlich sei es zu einem lautstarken Streit zwischen den beiden Männern gekommen, woraufhin einer von ihnen leblos, blutüberströmt und mit Stichverletzungen vor dem Haus lag. Tragisch: Trotz Notarzteinsatz verstarb der junge Mann vor Ort.

Neben dem dramatischen Tod des Mannes wurden auch zwei weitere Hausbewohner, eine Frau (59) und ein Mann (65), während des Streits teils schwer verletzt.

Chemnitz: Eheleute bangten um Volkskunst-Firma, doch dann geschah ein Weihnachtswunder
Chemnitz Kultur & Leute Eheleute bangten um Volkskunst-Firma, doch dann geschah ein Weihnachtswunder

"Beide müssen derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt werden", heißt es von der Polizei.

Update, 18.17 Uhr: Wie die Polizei am Abend mitteilt, sind alle vier Personen, die sich in der Wohnung aufhielten, 18 Jahre alt.

Vor dem Mehrfamilienhaus in Bernsdorf war am Dienstagmorgen eine große Blutlache zu sehen. Hier starb der junge Mann.
Vor dem Mehrfamilienhaus in Bernsdorf war am Dienstagmorgen eine große Blutlache zu sehen. Hier starb der junge Mann.  © Haertelpress
Etliche Rettungskräfte rückten am frühen Dienstagmorgen in die Straße "Grenzgraben" in Chemnitz.
Etliche Rettungskräfte rückten am frühen Dienstagmorgen in die Straße "Grenzgraben" in Chemnitz.  © Haertelpress

Die Hintergründe sind weiterhin unklar. Kriminaltechniker sind aktuell vor Ort, um weitere Hinweise zu erlangen.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: