Irre! Junger Mann tritt Scheibe von MRB-Zugtür ein

Burgstädt/Chemnitz - Da war wohl Jemand richtig sauer! Am Mittwochmittag trat ein Mann (18) die Scheibe der Wagentür des RE6 (Chemnitz-Leipzig) ein. 

Ein 18-Jähriger trat am Mittwoch die Scheibe der Zugtür des RE6 ein. Die herausgetretene Glasscheibe war etwa 30x90 Zentimeter groß.
Ein 18-Jähriger trat am Mittwoch die Scheibe der Zugtür des RE6 ein. Die herausgetretene Glasscheibe war etwa 30x90 Zentimeter groß.  © Polizei

Eine Schaffnerin bemerkte das und alarmierte die Polizei: "Die Zugbegleiterin der Mitteldeutschen Regiobahn teilte mit, dass sich in der Bahn eine männliche Person befinde, welche soeben eine Scheibe der Wagentür mit dem Fuß herausgetreten habe", so ein Sprecher der Polizei.

Die Bahn fuhr mit offener Scheibe weiter nach Chemnitz.

Als der Zug im Chemnitzer Hauptbahnhof ankam, versuchte der Täter zu flüchten - vergeblich, die Polizei schnappte ihn!

Bei dem Täter handelt es sich um einen 18-jährigen Afghanen. Er bekam eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. 

Warum der 18-Jährige die Zugtür eintrat, ist bislang unklar.


Am Chemnitzer Hauptbahnhof wurde der Afghane geschnappt (Archivbild).
Am Chemnitzer Hauptbahnhof wurde der Afghane geschnappt (Archivbild).  © Sven Gleisberg

Die herausgetretene Glasscheibe hatte eine Größe von etwa 30x90 Zentimetern, so die Polizei. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Titelfoto: Polizei/Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0