Razzia in Chemnitzer Döner-Imbiss: Polizei findet Drogen!

Chemnitz - Die Polizei führte am Montagnachmittag eine Razzia in Chemnitz durch. Die Beamten waren auf der Jagd nach Drogendealern!

Drogen-Razzia im Döner-Imbiss an der Brückenstraße/Straße der Nationen. Die Polizei war am Montagnachmittag mit mehreren Einsatzkräften vor Ort.
Drogen-Razzia im Döner-Imbiss an der Brückenstraße/Straße der Nationen. Die Polizei war am Montagnachmittag mit mehreren Einsatzkräften vor Ort.  © Kristin Schmidt

Zunächst kontrollierte die Polizei einen Döner-Imbiss an der Brückenstraße/Straße der Nationen. 

"Dort stellten unsere Einsatzkräfte bei einem 22-jährigen Mann aus Gambia mehrere Cliptütchen mit insgesamt rund acht Gramm Marihuana fest", so die Polizei.

Außerdem stellten die Beamten eine Cliptüte mit rund 17 Gramm Marihuana sowie drei Tütchen mit insgesamt rund drei Gramm einer weißen kristallinen Substanz sicher. 

Die Drogen konnten vor Ort einem 20-jährigen Afghanen zugeordnet werden. 

"Weiterhin wurde ein Tütchen mit rund 19 Gramm Marihuana festgestellt, welches ein 23-jähriger Afghane am Ort zurückgelassen hatte", berichtet die Polizei.

Entsprechende Anzeigen folgten!

Vier weitere Männer wurden mit Kleinstmengen an Betäubungsmitteln erwischt: Ein Libyer (44), ein Deutscher (21) ein Russe (33) sowie ein Afghane müssen sich nun wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Außerdem fand die Polizei noch weitere Drogen. Diese konnten jedoch keiner Person zugeordnet werden.

Die Beamten erwischten mehrere Personen, die Drogen bei sich hatten.
Die Beamten erwischten mehrere Personen, die Drogen bei sich hatten.  © Kristin Schmidt

Polizei kontrolliert mutmaßlichen Fahrraddieb

Im Zuge der Drogen-Razzia kontrollierte die Polizei am Mittwochnachmittag außerdem einen Radfahrer (42) am "Park der Opfer des Faschismus". Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrrad im August in der Flemmingstraße gestohlen wurde. 

"Wie der 42-jährige Mann aus Eritrea in den Besitz des nun sichergestellten Rades kam, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen" so ein Polizeisprecher.

Insgesamt waren bei der sogenannten "Komplexkontrolle" 60 Polizisten im Einsatz.  Die Einsatzkräfte kontrollierten 55 Personen und stellten zehn Straftaten fest. Neun davon waren Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. 

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0