Taschenmesser-Attacke in Chemnitz: Zwei Männer verletzt

Chemnitz - Taschenmesser-Attacke in Chemnitz!

In der Wartburgstraße kam es am Sonntagnachmittag zu einer handfesten Auseinandersetzung.
In der Wartburgstraße kam es am Sonntagnachmittag zu einer handfesten Auseinandersetzung.  © Kristin Schmidt

Am Sonntagnachmittag gegen 15.35 Uhr wurde ein Anwohner (42) in einem Innenhof in der Wartburgstraße von einem zunächst Unbekannten angepöbelt.

"Im Verlauf des zunächst verbalen Disputs soll der Fremde nach dem 42-Jährigen getreten und mit einem Taschenmesser agiert haben", so ein Polizeisprecher.

Als die beiden sich prügelten, warf der Unbekannte ein Tütchen weg. Wie sich später herausstellte, befand sich darin eine geringe Menge Betäubungsmittel.

Chemnitz: Mann bei Zoff im Stadthallenpark verletzt
Chemnitz Crime Mann bei Zoff im Stadthallenpark verletzt

Sowohl der 42-jährige Tunesier als auch der von der Polizei geschnappte mutmaßliche Messer-Angreifer (36, iranische Staatsangehörigkeit) wurden bei der Auseinandersetzung verletzt.

Nun ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung und unerlaubtem Betäubungsmittel-Besitz.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: