Chemnitzer Bundespolizei erwischt Buntmetall-Dieb

Chemnitz - Die Chemnitzer Bundespolizei erwischte am gestrigen Nikolaustag einen Buntmetall-Dieb (47). Der Mann hatte ein langes Kabel in seinem Rucksack, dazu Schnittwerkzeug.

Die Polizei schnappte am gestrigen Mittwoch einen Mann in Chemnitz, der offenbar Buntmetall gestohlen hatte. (Symbolbild)
Die Polizei schnappte am gestrigen Mittwoch einen Mann in Chemnitz, der offenbar Buntmetall gestohlen hatte. (Symbolbild)  © 123rf/heiko119

Die Beamten waren am frühen Mittwochmorgen gegen 2.22 Uhr mit einem Diensthund an der Bahnstrecke zwischen Chemnitz und Stollberg unterwegs.

Plötzlich entdeckten die Polizisten an der Glösaer Straße zwei dunkel gekleidete Personen, die sie kontrollieren wollten. Einer der beiden flüchtete, den anderen konnten die Beamten schnappen.

"In seinem Rucksack befanden sich ein circa 20 Meter langes Kabel mit Schnittspuren sowie mehrere Tatwerkzeuge", heißt es von der Bundespolizei.

Chemnitz: Er hatte gerade Geld abgehoben: Mann in Chemnitz beraubt und verletzt
Chemnitz Crime Er hatte gerade Geld abgehoben: Mann in Chemnitz beraubt und verletzt

Der Deutsche wurde daraufhin ins Polizeirevier gebracht. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Gegen den mutmaßlichen Buntmetall-Dieb wird nun ermittelt.

Titelfoto: 123rf/heiko119

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: