Jugendliche in Chemnitzer City beim Kiffen erwischt

Chemnitz - Erneut stellen Beamte der Operativen Einsatzgruppe (OEG) in Chemnitz Drogen sicher. In diesem Fall bei zwei Minderjährigen.

Von der Polizei auf frischer Tat ertappt: Zwei Jugendliche wollten einen Joint rauchen. (Symbolbild)
Von der Polizei auf frischer Tat ertappt: Zwei Jugendliche wollten einen Joint rauchen. (Symbolbild)  © Kristin Schmidt

Die Polizisten wurden am gestrigen Dienstag gegen 16.20 Uhr auf die beiden Jugendlichen in der Zschopauer Straße, in der Nähe einer Kindertageseinrichtung, aufmerksam, da die beiden gerade einen Joint rauchen wollten.

Es erfolgte eine Personenkontrolle der 15- und 16-jährigen Deutschen.

Wie die Polizei am heutigen Mittwoch mitteilte, fanden die Beamten bei den beiden zwei Schachteln Zigaretten, eine E-Zigarette sowie zwei Grinder auf, wovon sich in einem dieser Geräte Cannabis befand. Alle Gegenstände wurden anschließend sichergestellt.

Chemnitz: Chemnitz: Messer-Mann bedroht Ladendetektivin
Chemnitz Crime Chemnitz: Messer-Mann bedroht Ladendetektivin

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie die Jugendlichen in den Besitz des Cannabis gelangten, ist aktuell noch nicht bekannt und ebenfalls Teil der Ermittlungen.

Auf frischer Tat ertappt

Der mutmaßliche Drogendealer sitzt mittlerweile im Knast. (Symbolbild)
Der mutmaßliche Drogendealer sitzt mittlerweile im Knast. (Symbolbild)  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

In der Chemnitzer Innenstadt kommt es immer wieder zu Festnahmen aufgrund von Drogendelikten. So ertappte die OEG am vergangenen Wochenende einen Mann auf frischer Tat, als er augenscheinlich einem anderen Mann Betäubungsmittel verkaufte, wie die Polizei mitteilte.

Als der 34-jährige Drogenkäufer die Beamten erblickte, versuchte er noch ein Päckchen verschwinden zu lassen. Die Polizisten bemerkten es jedoch und stellten daraufhin fünf Konsumeinheiten Haschisch aus dem Päckchen sicher.

Bei der darauffolgenden Personenkontrolle fanden die Beamten beim mutmaßlichen Verkäufer (20) mehrere verschreibungspflichtige Tabletten und Bargeld in szenetypischer Stückelung.

Chemnitz: Chemnitz: Mutmaßlich falscher Heizungsableser im Knast
Chemnitz Crime Chemnitz: Mutmaßlich falscher Heizungsableser im Knast

Der 20-jährige Algerier wurde vorläufig festgenommen und am Montag zum Zweck eines beschleunigten Verfahrens auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Amtsgericht Chemnitz vorgeführt. Es wurde Hauptverhandlungshaft angeordnet und der Algerier kam ins Gefängnis.

Auch der 34-jährige Afghane wird sich wegen des Verstoßes gegen das Konsumcannabisgesetz strafrechtlich verantworten müssen.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: