Kinder in Chemnitz von Jugendlichen mit Messer bedroht und bestohlen

Chemnitz - Am gestrigen Dienstag wurde der Polizei Chemnitz ein Überfall auf drei Kinder gemeldet.

Die beiden Jugendlichen verschwanden in eine Straßenbahn und fuhren davon. (Archivbild)
Die beiden Jugendlichen verschwanden in eine Straßenbahn und fuhren davon. (Archivbild)  © Härtelpress

Laut Polizeiangaben traf sich ein elfjähriger Junge gegen 15.10 Uhr mit zwei Freunden in der Bernsdorfer Straße an der Bahnhaltestelle Bernsbachplatz, als sie von zwei Jugendlichen angesprochen wurden.

Sie forderten die Kinder auf, ihnen Geld zu übergeben, und drohten ihnen dabei offenbar mit einem Messer. Als der Elfjährige sein Portemonnaie öffnete, griff sich einer der beiden Unbekannten einen einstelligen Geldbetrag.

Anschließend verschwanden die beiden Diebe mit der Straßenbahn und die Kinder informierten die Polizei.

Chemnitz: Auto in Chemnitz demoliert: Polizei schnappt 22-jährigen Tatverdächtigen
Chemnitz Crime Auto in Chemnitz demoliert: Polizei schnappt 22-jährigen Tatverdächtigen

Kurze Zeit später konnten die Beamten zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren an der Zentralhaltestelle festnehmen, die der Täterbeschreibung entsprachen.

Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde das Duo auf Weisung der Staatsanwaltschaft entlassen. Die Ermittlungen gegen die beiden Syrer dauern weiterhin an.

Titelfoto: Härtelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: