Nach versuchtem Überfall und Prügelei in Chemnitz, Täter wieder frei

Chemnitz - Ein versuchter Überfall eines Lebensmittelgeschäfts am Mittwochnachmittag endete in einer Schlägerei in der Chemnitzer City.

Polizeieinsatz am Mittwochnachmittag in der Chemnitzer City.
Polizeieinsatz am Mittwochnachmittag in der Chemnitzer City.  © Haertelpress

Ein 31-jähriger Syrer betrat laut Polizeiangaben gegen 14 Uhr den Laden in der Inneren Klosterstraße und forderte vom 50-jährigen Inhaber Lebensmittel. Als dieser eine Übergabe verweigerte, schlug der 31-Jährige mit einem Stock auf ihn ein, den er zuvor im Laden gefunden hatte.

Es kam zu einer Prügelei zwischen den beiden Männern, die sich nach kurzer Zeit auf die Straße in Richtung Theaterstraße verlagerte. Dort wurden Passanten auf die Schlägerei aufmerksam und verständigten die Polizei.

Die Beamten trennten die Männer schließlich. Beide erlitten leichte Verletzungen und mussten im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Chemnitz: Polizei ermittelt zu Attacken in Chemnitzer City
Chemnitz Crime Polizei ermittelt zu Attacken in Chemnitzer City

Der 31-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft konnte er aber am Donnerstagvormittag nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder gehen.

Gegen den Syrer wird nun wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung ermittelt.

Erstmeldung 11. Januar, 16.45 Uhr, aktualisiert 12. Januar, 15.15 Uhr

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: