Räuberisches Trio wegen Körperverletzung und Diebstahls in der Chemnitzer City gestellt

Chemnitz - Die Polizei konnte am Samstagabend in Chemnitz drei Männer im Alter von 18, 21 und 22 stellen, die beschuldigt werden, an einer körperlichen Auseinandersetzung sowie einem Diebstahl beteiligt gewesen zu sein.

In der Straße Am Wall beobachteten Zeugen eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen. (Archivbild)
In der Straße Am Wall beobachteten Zeugen eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen. (Archivbild)  © Ralph Kunz

Die Chemnitzer Beamten wurden gegen 19.05 Uhr in die Straße Am Wall gerufen, wo Zeugen eine Raubstraftat beobachteten.

Nach dem aktuellen Kenntnisstand der Polizei kam es dort zu einem Streit zwischen einem Mann und einer Gruppe. Daraufhin verschwand der Mann plötzlich und kam kurz darauf mit mehreren Begleitern zurück.

Der Streit zwischen den beiden Gruppen eskalierte, und drei Männer aus der hinzugekommenen Gruppe warfen Flaschen auf die gegnerische Truppe. Dabei trafen sie einen 21-jährigen Mann, der zu Boden ging. Er wurde leicht verletzt.

Chemnitz: Streit in Park in Chemnitz eskaliert: 17-Jähriger schwer verletzt
Chemnitz Crime Streit in Park in Chemnitz eskaliert: 17-Jähriger schwer verletzt

Dies nutzte einer der Männer und zog ihm sein Handy aus der Hosentasche. Anschließend liefen die Angreifer zu ihrer Gruppe zurück, und flüchteten in unbekannte Richtung.

Im Rahmen der Fahndung stellten weitere Einsatzkräfte im Bereich der Straße der Nationen und Brückenstraße drei Personen (18, 21 und 22), auf die die Täterbeschreibungen zutrafen.

Die Polizei hat die Ermittlungen gegen das syrische Trio wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. Gegen den 21-Jährigen läuft außerdem eine Anzeige wegen Raubes.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: