Tasche mit Ausweisen vergessen: Polizei schnappt Trio nach Diebstählen in Chemnitz

Chemnitz - Am Wochenende waren Diebe im Chemnitzer Ortsteil Röhrsdorf zugange. Dummerweise ließen zwei der mutmaßlichen Täter eine Tasche zurück, inklusive ihrer Ausweise.

Die Polizei fand an einem Tatort einen Rucksack mit Ausweisen der mutmaßlichen Täter. (Symbolbild)
Die Polizei fand an einem Tatort einen Rucksack mit Ausweisen der mutmaßlichen Täter. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei mitteilte, wurden die Ermittler am Montag in den Beethovenweg gerufen, weil dort auf dem Gelände eines Vereins mehrere Container und Schuppen aufgebrochen wurden. Die Täter nahmen Kupferkabel und eine Geldkassette mit. Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden im niedrigen, dreistelligen Bereich.

"Am Tatort fanden die Beamten auch Taschen und Ausweise, darunter eine Handtasche samt Personaldokument einer 50-jährigen Frau. Diese erstattete nahezu zeitgleich in unmittelbarer Nähe in der Limbacher Straße eine Anzeige, weil Unbekannte ihre Tasche am frühen Montagmorgen an ihrer Arbeitsstätte in einem unbeobachteten Moment gestohlen hatten", so eine Sprecherin der Chemnitzer Polizei.

Am Tatort im Beethovenweg wurden weitere Ausweise gefunden, die auf eine erste Täterschaft hindeuten. Die Ausweise waren auf eine junge Frau und einen Mann im Alter von 25 und 27 Jahren ausgestellt, die bereits wegen Diebstahls aufgefallen waren.

Chemnitz: Radfahrer fuhr auf dem Gehweg, jetzt sitzt er im Knast
Chemnitz Crime Radfahrer fuhr auf dem Gehweg, jetzt sitzt er im Knast

Im Laufe des Montags gingen noch weitere Anzeigen wegen Diebstahls in Röhrsdorf ein.

Trio fällt bei Suche nach Rucksack auf

Sowohl am Rathausplatz als auch einem weiteren Grundstück im Beethovenweg waren Kupferrohre verschwunden. In der Straße am Eichenhof wurde ein Fahrradanhänger geklaut, der dann aber an einem Tatort in der Limbacher Straße wieder auftauchte.

Am Montagnachmittag verhielt sich dann ein Trio (25, 27, 42) auffällig, das auf der Suche nach einem Rucksack war.

"Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass sich die Ausweise der beiden Jüngeren in dem Rucksack befunden hatten, den die Polizisten bereits am Tatort im Beethovenweg gefunden hatten", berichtete die Polizei.

Die Tasche war offenbar vergessen worden. Der 27-Jährige hatte zudem noch ein Damenfahrrad dabei, das er nach eigenen Angaben im Chemnitz Center geklaut hatte. Das Diamant-Rad wurde sichergestellt.

Die Polizei hat die Ermittlungen gegen die drei Deutschen aufgenommen.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: