Brand-Serie am Harthwald geht weiter: Schon wieder Feuer in Chemnitzer Plattenbau

Chemnitz - Erst im Keller, dann im Treppenhaus - auch am Samstag musste die Feuerwehr in Chemnitz wieder zu Bränden in den Wohnblöcken "Am Harthwald" ausrücken.

Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und prüft auch Zusammenhänge zu anderen Bränden in den Wohnhäusern in der Straße Am Harthwald.
Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und prüft auch Zusammenhänge zu anderen Bränden in den Wohnhäusern in der Straße Am Harthwald.  © Harry Härtel

Erster Einsatz gegen 13.50 Uhr: Eine Anwohnerin bemerkte Brandgeruch. Als sie aus dem Fenster blickte, sah sie Rauch aus einem Keller aufsteigen.

Sofort rief sie die Feuerwehr. Die Kameraden konnten den Brand in einer der Kellerboxen schnell löschen. Die erste und zweite Etage des Wohnhauses musste zeitweise evakuiert werden.

Laut Polizei musste eine Jugendliche (14) wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Chemnitz: Weiträumiger Stromausfall in Chemnitz: Explosion reißt Loch in Gehweg
Chemnitz Feuerwehreinsatz Weiträumiger Stromausfall in Chemnitz: Explosion reißt Loch in Gehweg

Gegen 21 Uhr folgte dann aufgrund eines erneuten Anwohnerhinweises der zweite Einsatz in der Straße Am Harthwald, diesmal in einem anderen Wohnblock.

"Vor Ort hatten Unbekannte im Treppenhaus in der ersten Etage einen Brand gelegt, welcher durch Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Südwest gelöscht werden konnte. Nachdem das Gebäude gelüftet wurde, konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren", teilte die Polizei mit.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung und prüft Zusammenhänge zwischen den beiden Bränden und zu den Einsätzen am vergangenen Dienstag.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Feuerwehreinsatz: