Feueralarm in Chemnitz: Bagger steht im Vollbrand, Tatverdächtiger festgenommen

Chemnitz - Feuerwehreinsatz am Freitagabend in Chemnitz!

Der Bagger war nicht mehr zu retten.
Der Bagger war nicht mehr zu retten.  © ChemPic / Jan Härtel

Gegen 21.35 Uhr wurden die Einsatzkräfte auf den Küchwaldring gerufen. Dort stand auf einer Baustelle in der Nähe des Abenteuerspielplatzes ein Bagger im Vollbrand.

Durch das Feuer wurden auch ein daneben befindlicher Bauwagen, ein mobiles Toilettehäuschen sowie ein Baucontainer stark beschädigt. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Wie die Polizei am heutigen Samstag mitteilte, entstand bei den Ermittlungen umgehend der Verdacht einer vorsätzlichen Straftat. Dank eines Zeugenhinweises konnte gegen 23.30 Uhr im Chemnitzer Ortsteil Borna ein 29-jähriger Deutscher gestellt werden, der im Bereich des dortigen Haltepunktes versuchte, einen Streugutcontainer in Brand zu setzen.

Chemnitz: Tierischer Einsatz: Anwohner entdecken Schlange und alarmieren die Feuerwehr
Chemnitz Feuerwehreinsatz Tierischer Einsatz: Anwohner entdecken Schlange und alarmieren die Feuerwehr

Auf Grund einer vorliegenden Personenbeschreibung und der räumlichen Nähe zwischen den beiden Tatorten erfolgte die vorläufige Festnahme des Tatverdächtigen. Nach Abschluss der ersten Ermittlungen wurde durch die Staatsanwaltschaft die Aufhebung der vorläufigen Festnahme verfügt.

Insgesamt entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro.

Erstmeldung: 25. Mai, 9.28 Uhr; letzte Aktualisierung: 25. Mai, 12.39 Uhr

Titelfoto: ChemPic / Jan Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Feuerwehreinsatz: