Großer Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Was ist hier los?

Chemnitz - Großes Feuerwehraufgebot am späten Freitagnachmittag in Chemnitz: Mehrere Einsatzfahrzeuge standen auf der B95-Brücke über dem Chemnitz-Fluss.

Auf der B95-Brücke an der Annaberger Straße standen am späten Freitagnachmittag mehrere Feuerwehrautos.
Auf der B95-Brücke an der Annaberger Straße standen am späten Freitagnachmittag mehrere Feuerwehrautos.  © Haertelpress

Die Feuerwehrleute errichteten an der Gustav-Freytag-Straße/Annaberger Straße eine Ölsperre. Grund für den Einsatz war eine starke Verunreinigung durch eine unbekannte Substanz in der Würschnitz, einem Quellfluss der Chemnitz.

"Vermutlich handelte es sich um eine aktuell nicht definierbare Menge eines mineralölhaltigen Stoffes. Dieser floss über die 'Würschnitz' in die 'Chemnitz'", berichtet ein Feuerwehrsprecher.

Die Ölsperre kurz vor der Innenstadt sollte damit verhindern, dass das Öl weiter den Chemnitz-Fluss entlangfließt.

Chemnitz: Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung
Chemnitz Feuerwehreinsatz Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Derzeit dauert der Einsatz noch an. Das Umweltamt wurde informiert, heißt es.

Die Einsatzkräfte errichteten eine Ölsperre.
Die Einsatzkräfte errichteten eine Ölsperre.  © Haertelpress

Die Ursache der möglichen Verschmutzung ist weiterhin nicht bekannt.

Originalmeldung: 24. März, 18.52 Uhr, aktualisiert: 22.18 Uhr

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Feuerwehreinsatz: