Mega-Stau! Sperrung auf A4 bei Chemnitz nach Lkw-Brand

Lichtenau - Die A4 bei Chemnitz Richtung Dresden musste am Donnerstagmorgen voll gesperrt werden.

Feuerwehreinsatz am Donnerstagmorgen auf der A4 Richtung Dresden.
Feuerwehreinsatz am Donnerstagmorgen auf der A4 Richtung Dresden.  © Harry Härtel

Zwischen Chemnitz-Glösa und Chemnitz-Ost war gegen 6.45 Uhr offenbar nach einem Reifenschaden das Rad eines Lkw in Brand geraten.

Laut Polizei gelang es dem 27-jährigen Fahrer noch, den Laster zwischen den Anschlussstellen Chemnitz-Glösa und -Ost auf dem Standstreifen zum Stehen zu bringen.

Das Feuer griff jedoch auf den Auflieger über. Die Feuerwehr löschte die Flammen, bevor diese auf die Zugmaschine übergreifen konnten. Verletzt wurde dabei niemand.

Chemnitz: Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Elektro-Rollstuhl fängt in Garage Feuer
Chemnitz Feuerwehreinsatz Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Elektro-Rollstuhl fängt in Garage Feuer

Die A4 Richtung Dresden musste bis gegen 8.30 Uhr voll gesperrt werden, danach wurde die linke Spur für den Verkehr wieder frei gegeben.

Ein etwa 10 Kilometer langer Stau entstand, der Rückstau reichte zeitweise bis auf die A72, Anschlussstelle Rottluff.

Am Donnerstagmorgen war zwischen Chemnitz-Glösa und Chemnitz-Ost ein Laster in Brand geraten.
Am Donnerstagmorgen war zwischen Chemnitz-Glösa und Chemnitz-Ost ein Laster in Brand geraten.  © Harry Härtel
Die A4 musste Richtung Dresden gesperrt werden.
Die A4 musste Richtung Dresden gesperrt werden.  © Harry Härtel

Die Bergungsmaßnahmen liefen am Mittag noch immer.

Erstmeldung: 23. November, 8.16 Uhr, zuletzt aktualisiert: 13.23 Uhr

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Feuerwehreinsatz: