Disco, Indoorspielplatz, Gastronomie: Das sind die Ideen für den Freiberger Bahnhof

Freiberg - Marode Fassaden und kaputte Scheiben: Das Bahnhofsgebäude in Freiberg ist nicht gerade ein Aushängeschild für die Bergstadt. Aus diesem Grund sammelte die Stadt zusammen mit den Bürgern Ideen und Anregungen für die Zukunft des Bahnhofes (TAG24 berichtete). Am heutigen Mittwoch werden diese - bei einem Ideenworkshop - ausgewertet. Die Ideen reichen von einer Disco über einen Indoorspielplatz bis hin zu einer Boulderhalle.

Kein schöner Anblick: Das Bahnhofsgebäude in Freiberg gammelt vor sich hin.
Kein schöner Anblick: Das Bahnhofsgebäude in Freiberg gammelt vor sich hin.  © Klaus Jedlicka

Mehr als 800 Bürger beteiligten sich an der Umfrage der Stadt. Konkret ging es darum, wie die Freiberger ihren Bahnhof wahrnehmen und welche Wünsche sie zur Weiternutzung des Gebäudes haben.

Die Umfrage zeigte: Zwar findet die Mehrheit der Befragten die Architektur, die Größe und historische Bausubstanz des Bahnhofsgebäudes schön, doch fast alle bemängeln den Gebäudezustand.

Bürger sprachen in der Umfrage von einem "ungepflegten Erscheinungsbild", finden, dass der Bahnhof kein Ort ist, wo man gerne hingeht. Zudem wurden die teils alkoholisierten Grüppchen kritisiert, die sich am Bahnhof aufhalten.

Dass der Bahnhof seine besten Jahre schon lange hinter sich hat, weiß auch Oberbürgermeister Sven Krüger (46, parteilos). 

Er rief die Bürgerbefragung ins Leben, will das Bahnhofsgebäude voraussichtlich nächstes Jahr sanieren lassen.

Oberbürgermeister Sven Krüger (46, l.) und Baubürgermeister Holger Reuter (63) suchen Ideen für die Sanierung des Freiberger Bahnhofsgebäudes.
Oberbürgermeister Sven Krüger (46, l.) und Baubürgermeister Holger Reuter (63) suchen Ideen für die Sanierung des Freiberger Bahnhofsgebäudes.  © Kristin Schmidt
In die Jahre gekommen: Das Bahnhofsgebäude in Freiberg soll saniert werden.
In die Jahre gekommen: Das Bahnhofsgebäude in Freiberg soll saniert werden.  © Klaus Jedlicka

Disco und Bäcker: Das sind die Ideen der Freiberger

Eine Disco im Freiberger Bahnhof? Einige Bürger sprachen sich in einer aktuellen Umfrage dafür aus (Symbolbild).
Eine Disco im Freiberger Bahnhof? Einige Bürger sprachen sich in einer aktuellen Umfrage dafür aus (Symbolbild).  © 123rf/Olaf Herschbach

Doch wie soll das Gebäude mit seinen 3000 Quadratmetern weitergenutzt werden? 

Laut der Bürgerumfrage wünscht sich die Mehrheit ein gastronomisches Angebot, einen Bäcker, Kaffee, Getränke, kleine Snacks. Zudem könnten sich die Freiberger Geschäfte oder Wohnungen bzw. Büros im Bahnhof vorstellen. 

Auch ein interaktives Museum zur Freiberger Historie sowie eine Fahrradselbsthilfewerkstatt war der Liste der Ideen zu finden.

Außerdem gab es Vorschläge, die Räume als Disco, Indoorspielplatz und Boulderhalle zu nutzen.

Welche Vorschläge tatsächlich umgesetzt werden können, das wird am heutigen Mittwoch bei einem Ideenworkshop mit anschließender Diskussion besprochen. 

Die Ergebnisse sollen im September dem Stadtrat vorgestellt werden. Danach folgt die Planung.

Bereits nächstes Jahr soll der Bahnhof saniert werden. Dafür nimmt die Silberstadt rund 17 Millionen Euro in die Hand.

Auch ein Indoorspielplatz wurde vorgeschlagen (Symbolbild).
Auch ein Indoorspielplatz wurde vorgeschlagen (Symbolbild).  © 123rf/Viacheslav Lopatin

Weitere Infos zur Umfrage und der Sanierung des Gebäudes gibt es unter: www.freiberg.de

Titelfoto: Klaus Jedlicka/123rf/Viacheslav Lopatin/123rf/Olaf Herschbach

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0