Das ist der Grund warum das Bürgerfest in Chemnitz abgesagt wurde!

Chemnitz - Schluss aus und vorbei! Das Chemnitzer Bürgerfest, das seit 2019 das Stadtfest ersetzte, wird es in diesem Jahr nicht geben. Der Grund: kein Geld.

Das Bürgerfest lockte 2019 unter anderem mit einem Rummel am Hartmannplatz. 2022 wird es kein Fest geben, das verkündeten nun die Veranstalter.
Das Bürgerfest lockte 2019 unter anderem mit einem Rummel am Hartmannplatz. 2022 wird es kein Fest geben, das verkündeten nun die Veranstalter.  © Maik Börner

"Es war nicht zu stemmen", sagte Bürgerfest-Chef Sebastian Thieswald (50) der "Freien Presse", die am Sonntagabend über das Aus des Festes berichtete.

Bereits im vergangenen Jahr war das Bürgerfest eine regelrechte Nullnummer. Durch 3G-Regelungen kamen kaum Besucher. Es habe dadurch keinen Gewinn gegeben, berichtet Thieswald. So konnten auch keine Rücklagen gebildet werden, um ein weiteres Fest zu organisieren.

Zusätzlich war in diesem Jahr abzusehen, dass nicht alle ehrenamtlichen Organisatoren die Kraft für das Bürgerfest aufbringen können. Dazu komme die wirtschaftlich schwierige Situation.

Chemnitz: Chemnitzer Indie-Band "Blond" räumt Preis für Popkultur ab
Chemnitz Kultur & Leute Chemnitzer Indie-Band "Blond" räumt Preis für Popkultur ab

Denn: Das Fest wird ausschließlich durch Sponsoren finanziert, die durch die Inflation nun selbst zu kämpfen haben.

Doch auch wenn das Bürgerfest in diesem Jahr ausfällt, die Organisatoren planen für 2023 eine Neuauflage. Hierfür müsse es aber Fördergelder geben, heißt es.

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: