Neue Ränge mit Tischen und Drehsesseln im Chemnitzer Metropol

Chemnitz - Nach knapp einjähriger Umgestaltung können im Chemnitzer Lichtspielhaus "Kino Metropol" wieder Zuschauer in der ersten Etage sitzen. Doch dies ist noch nicht alles: Aus dem zweiten Zuschauerrang wurden Sitzmöglichkeiten mit Tischen erstellt – für die ganze Gemeinschaft.

Durchtrennen das Band zum frisch renovierten Obergeschoss: Eva Samland (39, l.) und Maret Wolff (46).
Durchtrennen das Band zum frisch renovierten Obergeschoss: Eva Samland (39, l.) und Maret Wolff (46).  © Sven Gleisberg

Weil der "Balkon" des Kinosaals nur selten genutzt wurde, beschloss Inhaberin Maret Wolff (46) den oberen Bereich zu renovieren. Dafür wurden Fördermittel von 60.000 Euro locker gemacht. Den Rang nutzte man bisher nur "bei ausverkauften Veranstaltungen, für den Sitz von Filmjurys, oder bei Kindergeburtstagen", so Wolff.

Dieses Angebot soll jetzt erweitert werden: Neben Sitzen wurden jetzt auch Holztische errichtet, für zwei oder vier Personen. Neben den Tischen ermöglichen Drehsessel Filmliebhabern einen guten Überblick über den Saal und die Leinwand.

Von den insgesamt 330 Plätzen fallen 28 auf den Rang. Während der bestimmende Farbton im unteren Bereich weiterhin in Lila gehalten wird, so wurde der obere Bereich nun in warmen Rottönen koloriert. Die Berliner Innenarchitektin Eva Samland (39) fasst zusammen: "Wir haben keine baulichen Veränderungen vorgenommen, sondern mit Farbe, Licht und Materialien den Bestand aufgewertet."

Chemnitz: Chemnitzer Filmemacher wirbt auf der Berlinale
Chemnitz Kultur & Leute Chemnitzer Filmemacher wirbt auf der Berlinale

Besucher können ab dem 1. Dezember die Ränge für den Filmgenuss wahrnehmen. Die Benutzung schlägt sich auf den Preis nieder: Während es im Erdgeschoss 5 bis 6 Euro kostet, so beträgt die Nutzung auf den Rängen 12 bis 14 Euro. Dafür erhalten Besucher dann eine "separatere und exklusivere Atmosphäre", so Maret Wolff.

Auf dem Rang gibt es 28 Sitzgelegenheiten - entweder am Tisch oder ohne.
Auf dem Rang gibt es 28 Sitzgelegenheiten - entweder am Tisch oder ohne.  © Sven Gleisberg
Von den Rängen haben Besucher einen guten Blick auf den Saal und die Leinwand.
Von den Rängen haben Besucher einen guten Blick auf den Saal und die Leinwand.  © Sven Gleisberg
So sah es vor der Renovierung aus.
So sah es vor der Renovierung aus.  © PR/KMC/Uwe Reinhold
Das Kino Metropol auf der Zwickauer Straße gilt als ältestes Lichtspielhaus in der Chemnitzer City.
Das Kino Metropol auf der Zwickauer Straße gilt als ältestes Lichtspielhaus in der Chemnitzer City.  © Kristin Schmidt

Mit den Rängen werde auch ein "weiterer Schritt Richtung Kulturhauptstadt" gegangen. Somit kann das Lichtspielhaus mit seinen Streifen - immerhin das älteste Kino in der Chemnitzer Innenstadt - aus einer neuen Perspektive wahrgenommen werden. Infos: www.metropol-chemnitz.com

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: