Langfinger in Mittelsachsen auf frischer Tat ertappt - und es war nicht sein erster Diebstahl

Ostrau - Zum wiederholten Male stieg ein 48-jähriger Deutscher in die Bäckerei in der Kirchstraße in Ostrau (Mittelsachsen) ein. Diesmal wurde er jedoch erwischt!

Der 48-jährige Deutsche ist ersten Ermittlungen zufolge bereits mehrfach in die Bäckereifilliale eingebrochen. (Symbolbild)
Der 48-jährige Deutsche ist ersten Ermittlungen zufolge bereits mehrfach in die Bäckereifilliale eingebrochen. (Symbolbild)  © Bildmontage: 123rf/copterandmom/Rene Ruprecht/dpa

Am Späten Samstagabend konnte die Polizei Döbeln einen Einbrecher in der Bäckereifiliale in der Kirchstraße auf frischer Tat ertappen. Denn beim Einsteigen hatte er den Alarm ausgelöst.

Nur wenige Minuten später trafen die Beamten am Einsatzort ein und konnten den Dieb direkt im Geschäft antreffen.

Bei der Durchsuchung des 48-Jährigen fand die Polizei mehrere Einbruchsutensilien. Auch in seinem vor Ort abgestellten Auto wurden drei Brecheisen entdeckt. Daraufhin wurde der Tatverdächtige in Gewahrsam genommen und auf das Polizeirevier gebracht.

Chemnitz: Märchenhaft: In diesem Schlossgarten in Sachsen erstrahlen sagenhafte Licht-Figuren
Chemnitz Märchenhaft: In diesem Schlossgarten in Sachsen erstrahlen sagenhafte Licht-Figuren

Es folgte eine Wohnungsdurchsuchung, bei der die Beamten ebenfalls fündig wurden: Sie sammelten mehrere Gegenstände und Bargeld ein, welche als Beweismittel infrage kommen. Außerdem verfestigte sich im Laufe der Ermittlungen der Verdacht, dass der 48-Jährige bereits für vier weitere Einbrücke in diese Filiale verantwortlich sein könnte, bei denen ebenfalls schon Bargeld entwendet worden war.

Insgesamt entstand dadurch ein Stehlschaden von etwa 2000 Euro. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.

Titelfoto: Bildmontage: 123rf/copterandmom/Rene Ruprecht/dpa

Mehr zum Thema Chemnitz: