Immer weniger Anziehsachen für Bedürftige in Chemnitz: DRK sucht Standorte für Altkleider-Container

Chemnitz - Die Kleiderkammern in Chemnitz sind nach der coronabedingten Schließung zwar wieder geöffnet, doch es fehlt an Nachschub! Denn während überall im Stadtgebiet Altkleider-Container privater Textilverwerter überquellen, darf das DRK statt der ehemals 48 Container nur noch 15 aufstellen.

Der Vorrat schwindet: Svetlana Mekhanchuk (55) und Emma Knaub (60) sortieren Kleiderspenden.
Der Vorrat schwindet: Svetlana Mekhanchuk (55) und Emma Knaub (60) sortieren Kleiderspenden.  © Ralph Kunz

Im Stadtgebiet betreiben der DRK-Kreisverband Chemnitz und das DRK Chemnitzer Umland je eine Kleiderkammer. 

Doch die nötigen Spenden dafür versiegen zusehends. Pierre Bartsch (49) vom DRK-Kreisverband: "Weil private Textilversorger mit einer Klage drohten, hat die Stadt die Vergabe von öffentlichen Standorten für Altkleider-Container neu geregelt und per Los vergeben. Wir haben seit Januar nur noch 15 Standorte - halb so viel wie vorher."

Noch weniger Glück hatte das DRK-Umland, das früher an 18 Standorten in den eingemeindeten Ortsteilen wie Grüna, Einsiedel und Wittgensdorf aussortierte Klamotten sammelte. "Wir dürfen gar keinen Container mehr im Stadtgebiet aufstellen", so Thomas Wezorke (48) vom Umland-Kreisverband. 

So kommen die Spenden für die Kleiderkammer in der Zwickauer Straße, die ab nächster Woche wieder öffnet, neuerdings vorwiegend aus dem Umland.

Oliver Kersten (33) sucht in der DRK-Kleiderkammer nach einer passenden Jacke.
Oliver Kersten (33) sucht in der DRK-Kleiderkammer nach einer passenden Jacke.  © Ralph Kunz
Viele Kleidercontainer im Stadtgebiet quellen über - die Betreiber der beiden Kleiderkammern klagen dagegen über fehlenden Nachschub.
Viele Kleidercontainer im Stadtgebiet quellen über - die Betreiber der beiden Kleiderkammern klagen dagegen über fehlenden Nachschub.  © Ralph Kunz

Das nächste Mal werden die Standorte für Altkleider-Container per Losverfahren in zwei Jahren vergeben: "Wir wissen nicht, ob unsere Kleiderkammer dann noch Bestand hat", so Wezorke. "Deshalb suchen wir händeringend private Grundstückseigentümer, die uns Standorte zur Verfügung stellen."

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0