Chemnitz: Feierliches Anbaden im Stausee Rabenstein

Chemnitz - Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein. Und dann nüscht wie raus zum Stausee! In Oberrabenstein war am heutigen Sonntag großes Anbaden. An die 4000 Menschen zog es mit Sack, Pack und Schwesterlein ans Wasser.

Spaß am Stausee (v.l.): Juna (8), Leonie (3), Klara (3), Claudia Hentschel (40) und Anja Klingenberger (37) genießen den Tag.
Spaß am Stausee (v.l.): Juna (8), Leonie (3), Klara (3), Claudia Hentschel (40) und Anja Klingenberger (37) genießen den Tag.  © Ralph Kunz

"Zwölf Grad, viel zu kalt", sagten die Mütter Anja Klingenberger (37) und Claudia Hentschel (40) und weigerten sich, ins Wasser zu gehen. Ihre Töchter Juna (8), Klara (3) und Leonie (3) sahen das ganz anders. Fröhlich tobten sie ihre ersten Schritte im Nass.

Badegast Nummer 1 war um 10 Uhr Jörg Bennewitz (50): "Ich wollte Erster sein. Das habe ich geschafft. Hier gibt es viel Spaß."

Für Spaß sorgten beim Familienfest Ponyreiten, Hüpfburg, Karussell, die DRK-Wasserwacht, Kinderschminken sowie die Schlauchübung mit den Jugendfeuerwehren aus Rabenstein und Mittelbach.

Chemnitz: Was macht ein drei Meter hoher Joghurtbecher auf dem Chemnitzer Neumarkt?
Chemnitz Lokal Was macht ein drei Meter hoher Joghurtbecher auf dem Chemnitzer Neumarkt?

Nico (13) und Fabian (15) hielten den Schlauch, damit Liana (4) den Stausee nass spritzen konnte. "Das ist schön!", jubelte die kleine Besucherin.

Der Stausee ist vorerst von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt: 4,50 Euro (Kinder bis sechs Jahre 2,50 Euro).

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: