Dieses beliebte Gasthaus in Chemnitz eröffnet heute wieder

Von Peggy Schellenberger

Chemnitz - Richtig gute Neuigkeiten gibt's aus dem Chemnitzer Stadtteil Ebersdorf. Das Gasthaus "Zur Scheune", jahrelang als "Grütznickels Scheune" geführt, öffnet am heutigen Samstag ab 11.30 Uhr nach sechsmonatiger Schließzeit wieder.

Bereits am Himmelfahrtstag wurden etliche Wanderer mit Roster und Bier beköstigt.
Bereits am Himmelfahrtstag wurden etliche Wanderer mit Roster und Bier beköstigt.  © Peggy Schellenberger

Peter Möbius (62) ist Besitzer des über 380 Jahre alten Vierseitenhofes und kann sein Glück über den Neustart kaum fassen. Mit Uwe Köpp (50) hatte er endlich nach wochenlanger Suche einen Koch aus Berlin-Kreuzberg an der Angel.

"Unser alter Pächter Ehrenfried Worm hat nach der Coronazeit kein Personal mehr gefunden, da sich die Leute beruflich umorientiert hatten", sagt Peter Möbius.

Uwe Köpp, der bisher im Berliner Restaurant "Lorbeer" köstliche Gerichte kredenzte, schlägt nun im ländlichen Teil von Chemnitz die Zelte auf. Der Gastronom bringt mit Oliver Thomas (20) und Marcel Müller (39) gleich noch zwei umtriebige Servicekräfte aus der Hauptstadt mit. "Es kam alles sehr plötzlich, und wir wissen, dass die Fußstapfen groß sind", sagt Uwe Köpp.

Chemnitz: Mehr als zwei Millionen Euro! Geldregen für neuen Hockeyplatz in Chemnitz
Chemnitz Lokal Mehr als zwei Millionen Euro! Geldregen für neuen Hockeyplatz in Chemnitz

Das Restaurant gehörte seit 1994 zu den beliebtesten Lokalen in Chemnitz, war bekannt für die zahlreichen Requisiten und ganz besonderen Gaumenschmaus.

Idyllischer Blick zum Gasthaus "Zur Scheune".
Idyllischer Blick zum Gasthaus "Zur Scheune".  © Peggy Schellenberger
Ein Blick in den Gastraum der "Scheune".
Ein Blick in den Gastraum der "Scheune".  © Peggy Schellenberger

"Bei uns gibt’s weiterhin gutbürgerliche Küche und hier und da auch etwas aufgepeppte Gerichte", so der Chefkoch.

Titelfoto: Peggy Schellenberger

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: