Kerzen vor Chemnitzer Klinikum aufgestellt: Protest gegen drohende Impfpflicht

Chemnitz - Großer Impf-Protest vor dem Chemnitzer Klinikum!

Etliche Kerzen brennen vor dem Chemnitzer Klinikum: Hunderte Menschen demonstrierten damit gegen eine drohende Impfpflicht.
Etliche Kerzen brennen vor dem Chemnitzer Klinikum: Hunderte Menschen demonstrierten damit gegen eine drohende Impfpflicht.  © Haertelpress

Etwa 300 Bürger versammelten sich am Samstagabend vor dem Klinik-Gebäude an der Flemmingstraße. Sie zündeten Kerzen an, hielten Schilder in den Händen. Damit protestierten sie gegen eine drohende Corona-Impfpflicht.

TAG24 erfuhr: Unter den Demonstranten waren offenbar auch Pfleger und Krankenschwestern. Sie sorgen sich um massive Konsequenzen, sollte die Impfpflicht eingeführt werden.

Die könnte tatsächlich schon bald kommen. Immer mehr Politiker fordern diese Knallhart-Maßnahme. Erst diese Woche sprach sich Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54, CSU) für eine Impfpflicht ab 1. Januar aus. Auch Bald-Außenministerin Annalena Baerbock (40, Grüne) lässt eine derartige Pflicht prüfen.

Chemnitz: Klinikum Chemnitz hat sich entschieden: So sieht die neue Geschäftsführung aus
Chemnitz Lokal Klinikum Chemnitz hat sich entschieden: So sieht die neue Geschäftsführung aus

Wie eine allgemeine Impfpflicht in Deutschland durchgesetzt werden soll, das ist bislang unklar. Fakt ist aber: Niemand wird festgehalten und gegen seinen Willen gepikst! Vielmehr droht Impfverweigerern wohl ein saftiges Bußgeld. Dafür sprach sich auch Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (73, Grüne) aus. Niemand werde im Gefängnis landen oder von der Polizei zum Impfen abgeholt, so der 73-Jährige.

Die Impfpflicht würde in Sachsen besonders viele betreffen. Die Impfquote liegt im Freistaat lediglich bei 58 Prozent. Zum Vergleich: In Bremen liegt sie bei 80 Prozent.

Unter den Demonstranten sollen auch einige Pflegekräfte gewesen sein.
Unter den Demonstranten sollen auch einige Pflegekräfte gewesen sein.  © Haertelpress

Impf-Protest auch vor Krankenhaus in Aue-Bad Schlema

Auch in Aue-Bad Schlema (Erzgebirge) gab es am Samstagabend einen Impf-Protest. Hier stellten Impfgegner Kerzen vor dem Helios Klinikum auf. Dazu ein Plakat mit der Aufschrift "NEIN zur Impfpflicht".

Corona-Protest auch im Erzgebirge: Impfgegner legten vor dem Helios Klinikum in Aue-Bad Schlema Kerzen nieder. Sie demonstrierten damit gegen eine Impfpflicht.
Corona-Protest auch im Erzgebirge: Impfgegner legten vor dem Helios Klinikum in Aue-Bad Schlema Kerzen nieder. Sie demonstrierten damit gegen eine Impfpflicht.  © B&S

Im Erzgebirge ist die Impfquote mit 44,8 Prozent in ganz Sachsen am niedrigsten. Am höchsten liegt dafür aktuell die Inzidenz: Sie beträgt im Erzgebirgskreis derzeit 2000,5 - trauriger Spitzenreiter in Deutschland!

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: