Mehr öffentliche Toiletten in Chemnitz: Das sagen Händler und Co.

Chemnitz - Mehr freie Toiletten - das fordern die Freien Demokraten. Mit Erfolg. Der Stadtrat stimmte einem "Dringlichkeits"-Antrag der FDP zu. Die sieht besonderen Bedarf am Konkordiapark. TAG24 fragte nach: Das sagen Händler und Co. zum Antrag.

Stadtrat Jens Kieselstein (42, FDP) vor einer verschlossenen Rathaus-Toilette.
Stadtrat Jens Kieselstein (42, FDP) vor einer verschlossenen Rathaus-Toilette.  © Maik Börner

"Hunderte Jugendliche nutzen die Fläche, aber es gibt keine Toiletten, dafür Beschwerden über Wildpinkler", klagt Stadtrat Jens Kieselstein (42). Zudem müsste die Liste der "Netten Toiletten" im Zentrum aktualisiert und erweitert werden. Das allein reicht dem Liberalen nicht: "Die Kennzeichnung zugänglicher WCs muss besser werden. Vielleicht auch im Themenstadtplan."

Die FDP wünscht sich öffentliche Toiletten im Rathaus, am Marx-Kopf und in staatlichen Gebäuden wie Tietz oder smac. Dessen Vize-Direktor Jens Beutmann (53) kontert: "Wir weisen schon jetzt niemanden ab. Aber sollte die Stadt das smac als öffentliche Toilette vermarkten, wäre eine Beteiligung an den Reinigungskosten zu diskutieren."

Für Yvonne Kilian (44), Vize-Vorsitzende der FDP, sind das Luxusdebatten. "In der Peripherie wie Burg Rabenstein gibt es fast keine öffentlichen WCs. An der Wendeschleife Schönau wurde ein Sanitärtrakt für Bus- und Bahnfahrer geschaffen. Für die Kunden gibt es nichts." Kilian ist für mehr Toilettenhäuschen - "gerne gegen Bezahlung, dann aber auch mit Karte oder Handy."

Chemnitz: GDL kündigt neuen Streik an: City-Bahnen stehen ab morgen wieder still
Chemnitz Lokal GDL kündigt neuen Streik an: City-Bahnen stehen ab morgen wieder still

Jörg Knöfel (55), Manager der Galerie Roter Turm, unterstützt die FDP: "Öffentliche WCs kann es nicht genug geben. Natürlich kostet das Zeit und Geld, aber die Aufenthaltsqualität gewinnt."

Zufrieden mit der "Netten Toilette" ist Sven Hertwig (51, "exclusiv events"): "Sogar der Brauereimarkt lief reibungslos."

Das Rathaus Chemnitz ist nicht offen für dringende Bürger-Bedürfnisse.
Das Rathaus Chemnitz ist nicht offen für dringende Bürger-Bedürfnisse.  © Ralph Kunz
Yvonne Kilian (44, FDP) beklagt das fehlende WC an der Wendeschleife Schönau.
Yvonne Kilian (44, FDP) beklagt das fehlende WC an der Wendeschleife Schönau.  © Ralph Kunz
Am Konkordia-Park befindet sich kein öffentliches WC. Dafür gibt es dort Beschwerden über Wildpinkler.
Am Konkordia-Park befindet sich kein öffentliches WC. Dafür gibt es dort Beschwerden über Wildpinkler.  © Ralph Kunz
Aufkleber "Nette Toilette" weisen auf öffentlich zugängliche Sanitäranlagen hin. Die FDP fordert noch mehr Sichtbarkeit.
Aufkleber "Nette Toilette" weisen auf öffentlich zugängliche Sanitäranlagen hin. Die FDP fordert noch mehr Sichtbarkeit.  © PR

TAG24 hört sich um: Wie dringend ist das Problem für Euch?

Gerhard Wolf (86), Rentner

"Wer in Chemnitz dringend muss, hat ein Problem. Das ist mir auch schon so gegangen. Gerade im Alter braucht man ausreichend Toiletten. Da liegt die FDP mit ihrer Forderung sehr richtig."

Gerhard Wolf (86) wünscht sich ebenfalls mehr öffentliche Toiletten.
Gerhard Wolf (86) wünscht sich ebenfalls mehr öffentliche Toiletten.  © Maik Börner

Regina Junghanns (70), Rentnerin

"Als Frau kennt man sich aus, wo Toiletten sind. Die drei öffentlichen WCs rund ums Rathaus sind ja gut, aber in den Stadtteilen wie im Heckert wird die Suche schwierig."

Regina Junghanns (70) findet, dass es vor allem im Heckertgebiet einen Toiletten-Mangel gibt.
Regina Junghanns (70) findet, dass es vor allem im Heckertgebiet einen Toiletten-Mangel gibt.  © Maik Börner

Virginia Albarracin (44), Molekularbiologin an der TU

"Bei uns in Argentinien gibt es keine öffentlichen Toiletten, da geht man in den Park. Dagegen ist Chemnitz paradiesisch. Aber mehr wäre toll - gerne auch gegen Geld. Dann sind sie sauber."

Virginia Albarracin (44) würde für saubere Toiletten auch Geld bezahlen.
Virginia Albarracin (44) würde für saubere Toiletten auch Geld bezahlen.  © Maik Börner

Ingo Kuchel (60), Kfz-Schlosser

Auch Ingo Kuchel (60) findet den FDP-Antrag gut.
Auch Ingo Kuchel (60) findet den FDP-Antrag gut.  © Maik Börner

"Den Vorstoß finde ich gut. Entweder man hat ein Problem, ein WC zu finden, oder es wird teuer. Offene Restaurants wären gut, aber wir brauchen auch mehr öffentliche WCs."

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: