Pflanzkübel sollen hier in Chemnitz den Verkehr ausbremsen: Versuch verschoben

Chemnitz - Die vom Verkehrslärm geplagten Anwohner in der Schönauer Bahn- und Nauwerckstraße in Chemnitz müssen sich vorerst weiter in Geduld üben.

Der Verkehrsversuch in der Bahnstraße in Schönau wird ein weiteres Mal verschoben.
Der Verkehrsversuch in der Bahnstraße in Schönau wird ein weiteres Mal verschoben.  © Ralph Kunz

Der eigentlich für März geplante Versuch zur Verkehrsberuhigung verschiebt sich noch bis mindestens Anfang Juni.

Als Grund nannte das Rathaus einen "im Nachgang an die Planung bekannt gewordenen Konflikt mit Lieferverkehr".

Eine ansässige Firma hatte wohl die Umplanung beantragt.

Chemnitz: Darum steht ein Schwebebalken aus Bronze im Hof einer Chemnitzer Schule
Chemnitz Lokal Darum steht ein Schwebebalken aus Bronze im Hof einer Chemnitzer Schule

"Schade, dass es sich nochmals verschiebt", sagt Stadträtin Solveig Kempe (42, CDU), die sich für den einjährigen Verkehrsversuch starkgemacht hatte.

Doch die Stadt habe in der Vorbereitung sehr gut im Sinne der Anwohner gehandelt.

Bei dem Verkehrsversuch wird durch Pflanzkübel der Laster- und Durchgangsverkehr in Bahn- und Nauwerckstraße erschwert. Diese seien bereits bestellt, so das Rathaus. Nach einem Jahr wollen alle Beteiligten schauen, was es gebracht hat.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: