Stadt Chemnitz reißt Brücke ab: Anwohner sauer wegen Mega-Umwegs!

Chemnitz - Im Rahmen des Projekts zur Renaturierung des Pleißenbachs gab es für die Anwohner eine böse Überraschung: Hinter der Limbacher Straße in Chemnitz wurde die Fußgängerbrücke weggerissen! Nun ist ein erheblicher Umweg nötig, um über den Bach zu kommen. Das sorgt für Unmut. Kritik kommt auch vom Stadtrat.

Anwohner Günter Meyer (78, l.) und Stadtrat Thomas Scherzberg (61, Linke) sind sauer, dass nun auch die letzte Fußgängerbrücke über den Pleißenbach in dem Gebiet unzugänglich ist.
Anwohner Günter Meyer (78, l.) und Stadtrat Thomas Scherzberg (61, Linke) sind sauer, dass nun auch die letzte Fußgängerbrücke über den Pleißenbach in dem Gebiet unzugänglich ist.  © Ralph Kunz

"Mein Vater wohnt im hiesigen Pflegeheim. Die Brücke über den Pleißenbach war für viele der einzige Weg, auf dem die alten Leute ein bisschen spazieren gehen konnten", schimpft Anwohnerin Kerstin Ufer (64) über den Abriss.

Auch Anwohner Günter Meyer (78) ist sauer. Seine Enkelin wohnt auf der anderen Seite des Pleißenbachs: "Jetzt muss ich jedes Mal jeweils zwei Kilometer fahren, um sie zu sehen."

Stadtrat Thomas Scherzberg (61, Linke) hatte schon im Vorfeld vor dem Szenario gewarnt, aber: "Statt meiner Bitte im letzten Ausschuss für Stadtentwicklung und Mobilität zu folgen, nicht gleichzeitig beide Brücken – eine neben der Bäckerei Pietschmann und die andere Fußgänger-/Radfahrerbrücke zur Limbacher Straße – abzureißen, sondern letztere erst, wenn die Neue über den Pleißenbach fertig ist, wurde nicht entsprochen."

Chemnitz: Nachbarschafts-Projekt trägt Früchte: Die grüne Oase vom Chemnitzer Sonnenberg
Chemnitz Lokal Nachbarschafts-Projekt trägt Früchte: Die grüne Oase vom Chemnitzer Sonnenberg

Die Stadt bedauert den Ärger, hält die Bauarbeiten jedoch für "unumgänglich". Ziel sei es laut Rathaus, den Pleißenbach "zu einem naturnahen Fließgewässer möglichst ohne Engstellen (Hochwasserschutz) umzugestalten." Für die abgerissene Fußgängerbrücke soll es keinen Ersatz geben.

Im Zuge des Modernisierungs-Projekts um den Pleißenbach in Altendorf hat Ende August der dritte Bauabschnitt begonnen.
Im Zuge des Modernisierungs-Projekts um den Pleißenbach in Altendorf hat Ende August der dritte Bauabschnitt begonnen.  © Ralph Kunz
Diese Brücke über dem Pleißenbach gehört ebenfalls der Vergangenheit an. An ihr Stelle soll ab Spätherbst die Talbrücke gebaut werden.
Diese Brücke über dem Pleißenbach gehört ebenfalls der Vergangenheit an. An ihr Stelle soll ab Spätherbst die Talbrücke gebaut werden.  © Ralph Kunz
Kerstin Ufer (64) steht vor der Absperrung, die seit Mitte vergangener Woche vor der ehemaligen Fußgängerbrücke steht.
Kerstin Ufer (64) steht vor der Absperrung, die seit Mitte vergangener Woche vor der ehemaligen Fußgängerbrücke steht.  © Ralph Kunz
Anwohner Rocco Schmidt (38) hatte auf Eigeninitiative ein Schild für Fußgänger und Fahrradfahrer gebastelt.
Anwohner Rocco Schmidt (38) hatte auf Eigeninitiative ein Schild für Fußgänger und Fahrradfahrer gebastelt.  © Ralph Kunz
Im Zuge des Kulturhauptstadt-Projekts "Neuer Stadtteilpark am Pleißenbach" soll bis Ende 2024 auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände eine Parklandschaft entstehen.
Im Zuge des Kulturhauptstadt-Projekts "Neuer Stadtteilpark am Pleißenbach" soll bis Ende 2024 auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände eine Parklandschaft entstehen.  © Ralph Kunz

Ab dem Spätherbst werden dann die Bauarbeiten für die neue Talbrücke über den Pleißenbach beginnen.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: