Telefon-Abzocke in Chemnitz: Wenn das Gesundheitsamt zur Werbe-Veranstaltung lädt

Chemnitz - Muss die Stadtverwaltung Chemnitz für eine neue Telefon-Masche herhalten? Der Chemnitzer Bernd Badenschier (66) erlebte laut eigener Aussage einen solchen Anruf. Am Apparat: ein angeblicher Mitarbeiter vom Chemnitzer Gesundheitsamt. Das Ziel: eine Einladung zu einer Veranstaltung über alternative Medizin.

Hallo, hier ist das Gesundheitsamt - Bernd Badenschier (66) aus Chemnitz bekam einen merkwürdigen Anruf.
Hallo, hier ist das Gesundheitsamt - Bernd Badenschier (66) aus Chemnitz bekam einen merkwürdigen Anruf.  © Ralph Kunz

Bernd Badenschier staunte nicht schlecht, als er vor zwei Wochen einen Anruf angeblich aus dem Chemnitzer Gesundheitsamt erhielt. Der Anrufer verlangte gezielt nach seiner Frau und lud sie zu einer Informationsveranstaltung im "Chemnitzer Hof" ein - eine schriftliche Einladung der Firma "Sana-Alternativ" folgte wenige Tage später per Post.

"Das kam mir schon sehr merkwürdig vor", berichtet Bernd Badenschier. Er vermutete, dass sich dahinter eine Verkaufsveranstaltung verbergen könnte: "Ich möchte verhindern, dass weitere ahnungslose Bürger auf diese Masche hereinfallen", so Badenschier.

Im Rathaus waren solche Anrufe bislang unbekannt - laut Stadt lädt das Gesundheitsamt weder Bürger zu Info-Veranstaltungen ein, noch rufen Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Einwohner ungefragt an.

Laut Stadt lädt das Gesundheitsamt weder Bürger zu Infoveranstaltungen ein, noch rufen Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Einwohner ungefragt an.
Laut Stadt lädt das Gesundheitsamt weder Bürger zu Infoveranstaltungen ein, noch rufen Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Einwohner ungefragt an.  © Ralph Kunz

TAG24 hakt nach: Das sagt der Veranstalter zu den Schummel-Vorwürfen

Die Info-Veranstaltung sollte im "Chemnitzer Hof" stattfinden, wurde jedoch aufgrund geringen Interesses kurzfristig abgesagt.
Die Info-Veranstaltung sollte im "Chemnitzer Hof" stattfinden, wurde jedoch aufgrund geringen Interesses kurzfristig abgesagt.  © Ralph Kunz

Was sagt der Veranstalter zu den Schummel-Vorwürfen? TAG24 erreichte "Sana-Alternativ"-Geschäftsführer Uwe H. per Telefon: Auf keinen Fall gebe sich sein Unternehmen telefonisch als Gesundheitsamt aus, versicherte er auf Nachfrage.

Auf diesen Veranstaltungen würden die Besucher über Alternativmedizin informiert. Die Veranstaltung im "Chemnitzer Hof", die am Dienstag stattfinden sollte, sei im Übrigen storniert worden, weil es nicht genügend Interessenten gab.

Was also tun bei zweifelhaften Anrufen? Die Chemnitzer Polizei rät, sich in solchen Fällen an den Verbraucherschutz zu wenden. Claudia Neumerkel von der Verbraucherzentrale Sachsen: "Es gibt einige Formate dieser Art, auf jeden Fall aber auch viele schwarze Schafe, wie schon der wettbewerbswidrige Anruf in diesem Fall zeigt."

Chemnitz: Mitten am Tag! Mann (35) in Chemnitz brutal überfallen
Chemnitz Crime Mitten am Tag! Mann (35) in Chemnitz brutal überfallen

Woran man einen seriösen Veranstalter erkennt? Neumerkel: "Der Absender ist einwandfrei mit Vor- und Nachnamen und vollständiger Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) oder Firma angegeben, als Kontrolle bietet sich ein Anruf bei der Telefonauskunft an."

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: