Verheerender Brand in Chemnitzer Weihnachtsbäckerei

Chemnitz - In der Traditionsbäckerei Werner in Markersdorf hat es in der Nacht zu Mittwoch gebrannt. Der komplette Weihnachtsvorrat ist futsch. Jetzt soll eine Spendenaktion den Laden in Chemnitz finanziell unterstützen.

Bäckerei-Chef Silvio Werner (46) mit verbrannten Stollen in seiner Backstube.
Bäckerei-Chef Silvio Werner (46) mit verbrannten Stollen in seiner Backstube.  © Kristin Schmidt

Das Feuer zuerst bemerkt hat Bella: "Mich hat in der Nacht unsere Konditorin Anja Werner ganz aufgeregt angerufen und mir gesagt, dass es bei uns brennt. Sie wurde von ihrer Hündin geweckt, die den Rauch noch vor dem Rauchmelder bemerkt hat", sagt Chef Silvio Werner (46).

Chef und Mitarbeiterin wohnen direkt über dem Geschäft. Zuerst vermutete Werner, dass die Heizung den Brand ausgelöst hätte. Doch ein Sachverständiger löste auf: Es war ein defektes Kabel vom Sicherungskasten.

"Wir haben dadurch jetzt um die 20.000 Euro Einbuße gemacht. Ich musste den ganzen Stollen und alles, was mit dem Ruß in Berührung gekommen ist, wegwerfen."

Chemnitz: Gedenk-Blumen entsorgt: Großes Echo für Chemnitzer Polizei nach Demo-Eklat
Chemnitz Lokal Gedenk-Blumen entsorgt: Großes Echo für Chemnitzer Polizei nach Demo-Eklat

Der Sachschaden beläuft sich derzeit auf knappe 80.000 Euro. "Die Reparaturen werden wohl bis Mitte Januar hoffentlich fertig werden."

Insgesamt fünf Mitarbeiter können durch den Brand nicht arbeiten. Die Anteilnahme in der Umgebung ist immens. So wurde von der Kundin Kerstin Reimann eine Spendenaktion über "Gofundme" ins Leben gerufen.

Konditorin Anja Werner (42) und ihr vierbeiniger "Rauchmelder" Bella (4).
Konditorin Anja Werner (42) und ihr vierbeiniger "Rauchmelder" Bella (4).  © Kristin Schmidt
Silvio Werner (46) muss die Bäckerei bis Mitte Januar schließen.
Silvio Werner (46) muss die Bäckerei bis Mitte Januar schließen.  © Kristin Schmidt

Stand Donnerstagabend: 5780 Euro. Spendenziel: 25.000 Euro.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: