Wau! Das sind die tierischen Ladenhüter von Chemnitz

Chemnitz - Friseurmeisterin Sanny Soja (48) aus Chemnitz geht nicht ohne ihren Hund Manni (11) zur Arbeit. "Manni bleibt nicht alleine zu Hause. Das ist er nicht gewohnt", sagt sie. In ihrem Salon hat der Jack Russell Terrier ein eigenes Körbchen.

Sanny Soja (48) schmeißt zusammen mit Jack Russell Terrier Manni (11) ihren Friseursalon auf der Weststraße.
Sanny Soja (48) schmeißt zusammen mit Jack Russell Terrier Manni (11) ihren Friseursalon auf der Weststraße.  © Maik Börner

Zudem ist sein Teddy dabei und Kunden bringen ihm Leckerli mit. "Er nimmt besonders gern auf Schößen Platz", spaßt Soja. Dort lässt er sich von Kunden kraulen. Föhn-Rauschen und Gespräche im Salon machen ihm nichts aus:

"Manni ist es nicht anders gewöhnt." Wenn zu viel los ist, kann er sich in seine Hütte zurückziehen.

Auch Eddy (11) begleitet seine Besitzer zum Arbeitsplatz. Während Marco Gebhardt (50) und Kerstin Schur-Gebhardt (47) im Tattoo-Studio "Gebbarts" kreativ sind, liegt er im Schaufenster.

Chemnitz: Chemnitzer Schlossteich-Fontäne soll Algen-Wachstum bremsen
Chemnitz Lokal Chemnitzer Schlossteich-Fontäne soll Algen-Wachstum bremsen

Die Musik im Laden und das Rattern der Tattoo-Maschine stören den ungarischen Jagdhund nicht: "Er ist da reingeboren. Manchmal quietscht er auch zur Musik mit", sagt Kerstin Schur-Gebhardt. Am liebsten mag Eddy entspannten Jazz.

"Er ist eine absolute Seele", so die Besitzerin. Auch die Kunden lieben ihn. "Außer die mit einer Hundehaar-Allergie", ergänzt Marco Gebhardt. "Aber er haart ganz wenig."

Im Tattoostudio von Marco Gebhardt (50) und Kerstin Schur-Gebhardt (47) auf der Bergstraße gehört Hund Eddy (11) zum festen Inventar.
Im Tattoostudio von Marco Gebhardt (50) und Kerstin Schur-Gebhardt (47) auf der Bergstraße gehört Hund Eddy (11) zum festen Inventar.  © Maik Börner
Manche Kunden kommen in den Laden, nur um mit dem Papageien zu spielen.
Manche Kunden kommen in den Laden, nur um mit dem Papageien zu spielen.  © Maik Börner
Felix ist der Mitarbeiter mit dem meisten Besuch im Gartenfachmarkt.
Felix ist der Mitarbeiter mit dem meisten Besuch im Gartenfachmarkt.  © Maik Börner

Dieser Vogel zieht die Kunden mehrmals die Woche ins Geschäft

Graupapagei Felix (27) kam aus prekärer Haltung und hat bei Richters sein Zuhause gefunden.
Graupapagei Felix (27) kam aus prekärer Haltung und hat bei Richters sein Zuhause gefunden.  © Maik Börner

Bellen kann wahrscheinlich auch Felix (27) aus dem Gartenfachmarkt Richter. Der Papagei spielt gern Streiche - er imitiert das Telefonklingeln und die Stimmen der Angestellten.

"Er nimmt alles auf, was die Leute sagen, darunter auch 'Quatschkopf'. Da musste ich schon die ein oder andere Beschwerde entgegennehmen", so Chef Andreas Richter (60).

Manche Kunden kommen mehrmals die Woche, um mit ihm zu spielen, und der Vogel genießt ihre Aufmerksamkeit. "Er ist der Mitarbeiter mit dem meisten Besuch", so Richter.

Titelfoto: Maik Börner (4)

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: