"Master" Schumann macht Freiberg zur Metropole für Weinkenner

Freiberg - Beim Namen Freiberg denken viele Getränkefreunde an eine Brauerei. Doch fast noch mehr als für Bier steht die Bergstadt für Wein. Janek Schumann (52), einer der wichtigsten Weinkenner Deutschlands, sorgt von der Herderstraße aus für besten Rebengeschmack.

Janek Schumann (52) betreibt in Freiberg die Betriebe "La Vinotheque" und "Herder Zehn".
Janek Schumann (52) betreibt in Freiberg die Betriebe "La Vinotheque" und "Herder Zehn".  © Albrecht Holländer

Einst arbeitete Schumann bei der Sparkasse. Doch der gebürtige Chemnitzer sattelte um auf sein großes Hobby Wein. Er absolvierte ein herausforderndes Studium und darf sich seit 2015 als einer von nur zehn Deutschen "Master of Wine" nennen.

Meisterhaft sind seine Betriebe in der Herderstraße, die Handlung "La Vinotheque" und seine preisgekrönte Weinbar "Herder Zehn". Die fast unendliche Weinkarte umfasst circa 2500 Positionen. "Natürlich liegen die auch in meinen Kellern", versichert Janek Schumann.

Jährlich reist der umtriebige Sachse acht bis zehn Wochen lang durch europäische Weingebiete. "Ich lerne Menschen, Landschaften und Kulturen kennen - bis zum extremen Weinanbaugebiet auf der Kanareninsel La Palma."

Chemnitz: Verlässt ALDI die City-Filiale in Chemnitz?
Chemnitz Verlässt ALDI die City-Filiale in Chemnitz?

Sein Geheimtipp sind "die lange unterschätzten Weine Badens".

Sächsische Weine erkennt Schumann am Geschmack

Im Buch "New Wine Wave" erkundete der "Master of Wine" Janek Schumann 101 Weingüter.
Im Buch "New Wine Wave" erkundete der "Master of Wine" Janek Schumann 101 Weingüter.  © Albrecht Holländer

Doch am liebsten trinkt Schumann Sachsen-Weine: "Die leichten, spritzigen, eleganten Weine aus dem Freistaat würde ich dank des Klimas unter allen deutschen Regionen herausschmecken."

Janek Schumann berät bundesweit Winzer, vor allem in Sachsen (unter anderem Wackerbarth) und Saale-Unstrut. Er schrieb das Buch "New Wine Wave" über 101 europäische Winzer, war bis vor Kurzem zudem Verkoster beim Weinführer Gault-Millau.

Am liebsten schenkt Janek Schumann edle Rebsorten in der Weinbar aus. Die teuersten Weine im "Herder Zehn" sind aus dem Burgund. Da kann eine Flasche 3500 Euro kosten.

Chemnitz: Das sagt Minischwein zum EM-Viertelfinale gegen Spanien
Chemnitz Das sagt Minischwein zum EM-Viertelfinale gegen Spanien

Doch keine Sorge: Die meisten edlen Weine gibt's für 15 bis 25 Euro.

Titelfoto: Albrecht Holländer

Mehr zum Thema Chemnitz: