Fliegt der Ex-Chef aus der Partei? Linke sauer über Traueranzeigen

Chemnitz - Der Ex-Fraktionsgeschäftsführer der Chemnitzer Linken bis 2013, Raimon Brete (72), steht vor dem Rauswurf aus der Partei.

Traueranzeige für Mauerschützen: Für Linken-Chef Tim Detzner (41) parteischädigendes Verhalten.
Traueranzeige für Mauerschützen: Für Linken-Chef Tim Detzner (41) parteischädigendes Verhalten.  © Uwe Meinhold

Brete soll für zwei Anzeigen verantwortlich sein in der Zeitung "Junge Welt" und bei der "Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde".

Die Traueranzeigen würdigen den früheren DDR-Grenzer Peter Göring ("Er bleibt unvergessen"), der im Mai 1962 von einem Westberliner Polizisten erschossen wurde.

Zuvor hatten Göring und andere DDR-Grenzer 100 Mal auf einen Flüchtling geschossen, einen Schüler (14).

Die Anzeigen stieß auf massive Kritik. Linken-Chef Tim Detzner (41) nannte sie "parteischädigend".

Der Stein des Anstoßes: Mit dieser Anzeige feierte Raimon Brete (72) den getöteten Mauerschützen.
Der Stein des Anstoßes: Mit dieser Anzeige feierte Raimon Brete (72) den getöteten Mauerschützen.  © Screenshot/ http://www.gbmev.de

Die Parteigremien berieten diese Woche über einen Parteiausschluss. Danach entscheide die Landesschiedskommission.

Titelfoto: Uwe Meinhold, Screenshot/ http://www.gbmev.de

Mehr zum Thema Chemnitz Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0