Nach Unwetter: Schwere Überflutungen im Erzgebirge und Mittelsachsen

Reinsberg/Erzgebirge - Schwere Gewitter und heftige Regengüsse sorgten am Montag für Überflutungen im mittelsächsischen Reinsberg und im Erzgebirge!

Im mittelsächsischen Reinsberg hatte es am Montagmittag so stark geregnet, dass der Ortsbach über die Ufer trat.
Im mittelsächsischen Reinsberg hatte es am Montagmittag so stark geregnet, dass der Ortsbach über die Ufer trat.  © Bernd März

In Reinsberg kamen bis zu 100 Liter Regen pro Quadratmeter vom Himmel herunter.

Die Folge: Der Ortsbach trat über die Ufer, Straßen waren überflutet! 

Die Wassermassen schossen teilweise Treppenanlagen herunter - Reinsberg stand nahezu komplett unter Wasser!

Chemnitz: Ausgrabungen in Chemnitz: "An den Funden sieht man, was hier eigentlich los war"
Chemnitz Lokal Ausgrabungen in Chemnitz: "An den Funden sieht man, was hier eigentlich los war"

Aktuell hat sich die Lage wieder beruhigt. Die Feuerwehr beginnt nun mit den Aufräumarbeiten. 

Mit dem heftigen Unwetter endet vorerst die Hitzewelle in Mittelsachsen. Aktuell sind es in Reinsberg nur noch 22 Grad. 

Doch bereits am Dienstag klettern die Temperaturen wieder auf bis zu 30 Grad.

Die Wassermassen schossen an den Treppenanlagen herunter.
Die Wassermassen schossen an den Treppenanlagen herunter.  © Bernd März

Schwere Überschwemmungen auch im Erzgebirge

Im erzgebirgischen Neundorf standen Straßen mehrere Zentimeter unter Wasser!
Im erzgebirgischen Neundorf standen Straßen mehrere Zentimeter unter Wasser!  © André März

Auch im Erzgebirge kam es am Montag zu schweren Schäden durch das Unwetter. Wegen des starken Regens standen Straßen unter Wasser, Keller wurden geflutet!

Die Unwetterfront und zog über die Ortschaften Crottendorf, Scheibenberg, Schlettau, Schönfeld, Tannenberg, Geyer, Ehrenfriedersdorf, Neundorf, Thermalbad-Wiesenbad, Thum, Herold und Neundorf.

In der Region um Thum und Neundorf wütete das Unwetter besonders stark. In Neudorf wurde die Hauptstraße und mehrere Grundstücke vom stark anschwellenden Dorfbach überflutet. 

Baustellen Chemnitz: Früher als geplant: Am Mittwoch wird diese Vollsperrung in Chemnitz aufgehoben
Chemnitz Baustellen Früher als geplant: Am Mittwoch wird diese Vollsperrung in Chemnitz aufgehoben

Die Feuerwehr Neundorf konnte zunächst nicht ausrücken, da die Zufahrtsstraßen überflutet waren.

Aktuell hat sich das Unwetter auch im Erzgebirge wieder gelegt. Die Aufräumarbeiten beginnen. 

Wegen der Unwetterschäden musste die B95 zwischen Thum und Ehrenfriedersdorf kurzzeitig gesperrt werden.

Der Deutsche Wetterdienst hatte am Montagmittag vor schweren Gewittern und Regengüssen in Sachsen gewarnt.

Das Gewitterrisiko soll vor allem in den Bergregionen bis in die erste Nachthälfte anhalten. Örtlich kann es zu Starkregen, Hagel und Sturmböen kommen. Ab Dienstag lassen die Gewitter nach und die Temperaturen steigen wieder auf 30 bis 32 Grad an.

Titelfoto: Bernd März

Mehr zum Thema Chemnitz: