Trotz deutschlandweiter Schließungen: Chemnitzer Kaufhof-Filiale bleibt offen!

Chemnitz - Wer hätte das gedacht? Die schon fast totgeglaubte Kaufhof-Filiale in Chemnitz bleibt!

Gerettet! Die Kaufhof-Filiale in Chemnitz muss nicht schließen.
Gerettet! Die Kaufhof-Filiale in Chemnitz muss nicht schließen.  © Sven Gleisberg

Das teilte das wirtschaftlich angeschlagene Unternehmen am Montagnachmittag mit. Demnach gehört Chemnitz zu den 77 Standorten in Deutschland, die weiterhin offen bleiben. 52 Filialen müssen dagegen dichtmachen.

Künftig soll die Kaufhof-Filiale in Chemnitz mit einem neuen Konzept fortgeführt werden, so der Konzern. So will sich der Konzern vor allem in den Segmenten Bekleidung, Beauty und Home eindeutiger positionieren. Auch das Sortiment soll stärker auf die lokalen und regionalen Bedürfnisse ausgerichtet werden.

In den kommenden drei Jahren soll der Kaufhof in Chemnitz zudem umfassend modernisiert werden. Der Chemnitzer Filiale stehen damit offenbar viele weitere Jahre bevor. Denn: Laut dem Unternehmen hätten die verbleibenden Filialen, wozu auch Chemnitz zählt, "eine tragfähige wirtschaftliche Perspektive".

Chemnitz: Chemnitz: Das bringt den Schülern ein Bildungsticket
Chemnitz Chemnitz: Das bringt den Schülern ein Bildungsticket

Kurios! Noch im Januar standen die Zeichen auf Schließung. Damals erfuhr die "Süddeutsche Zeitung" aus Unternehmerkreisen, dass auch Chemnitz von einer Schließung betroffen sei. Doch glücklicherweise bestätigte sich die Hiobsbotschaft nicht!

Chemnitzer Finanz-Chef freut sich: "Bemühungen waren erfolgreich"

Finanzbürgermeister Ralph Burghart (56, CDU) freut sich, dass die Kaufhof-Filiale in Chemnitz bleibt.
Finanzbürgermeister Ralph Burghart (56, CDU) freut sich, dass die Kaufhof-Filiale in Chemnitz bleibt.  © Kristin Schmidt

Dass die Kaufhof-Filiale in Chemnitz bleibt, freut Finanzbürgermeister Ralph Burghart (56, CDU). Er sagte am Montagnachmittag: "Der heute angekündigte Erhalt der Galeria Kaufhof kann als Erfolg der Bemühungen um den Chemnitzer Standort gesehen werden. Dafür danke ich allen Beteiligten sehr."

Gleichzeitig gebe es weiterhin Gespräche zwischen Galeria, dem neuen Eigentümer des Hauses (Krieger Gruppe) und der Stadt über das neue Nutzungskonzept. Die Stadt werde beratend zur Seite stehen, so Burghart.

"Für eine erfolgreiche Zukunft wird sicherlich ein multifunktionaler Ansatz erfolgen, der über das reine Shopping-Erlebnis hinausgeht und eine Vielzahl unterschiedlicher Zielgruppen anspricht", sagt der Finanzbürgermeister.

Chemnitz: Das sagt Minischwein zum EM-Viertelfinale gegen Spanien
Chemnitz Das sagt Minischwein zum EM-Viertelfinale gegen Spanien

Originaltext vom 13. März, 16.12 Uhr, aktualisiert um 16.28 Uhr.

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz: