Chemnitz: Sperrung nach Unfall auf dem Südring

Chemnitz - Unfall auf dem Südring in Chemnitz am Donnerstagmorgen!

Nach einem Unfall auf dem Südring in Chemnitz war am Donnerstagmorgen eine Sperrung nötig.
Nach einem Unfall auf dem Südring in Chemnitz war am Donnerstagmorgen eine Sperrung nötig.  © Harry Härtel

Gegen 7.45 Uhr soll es laut Polizei zu dem Crash gekommen sein.

Ein Lkw-Fahrer (50) und eine Fiat-Fahrerin (52) waren auf dem Südring aus Richtung Zschopauer Straße in Richtung Stollberger Straße unterwegs.

"Auf Höhe der Überfahrt Annaberger Straße (B95) wechselte der Lkw-Fahrer vom linken in den rechten Fahrstreifen und kollidierte dabei seitlich mit dem dort fahrenden Fiat", teilte die Polizei weiter mit.

Verletzter bei Unfall in Chemnitz: Radfahrer stößt mit Straßenbahn zusammen
Chemnitz Unfall Verletzter bei Unfall in Chemnitz: Radfahrer stößt mit Straßenbahn zusammen

Der Fiat schleuderte auf die Gegenfahrbahn, wo es dann noch zur Kollision mit einem entgegenkommenden Seat (Fahrerin: 26) und einem Lkw (Fahrer: 26) kam, bevor der Fiat an einem Baum stehen blieb.

Bei dem Unfall wurden beide Auto-Fahrerinnen leicht verletzt.

Der 50-jährige Lkw-Fahrer hatte sich erst vom Unfallort entfernt, meldete sich danach aber bei der Polizei.

Der Südring musste für etwa zweieinhalb Stunden zwischen Markersdorfer und Thalheimer Straße voll gesperrt werden. Bei dem Crash entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 35.000 Euro.

Erstmeldung: 1. Februar, 9.50 Uhr, zuletzt aktualisiert: 14.45 Uhr

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall: