Corona-Hammer in Chemnitz! Weihnachtsmarkt abgesagt

Aktualisiert: 19. November, 21.05 Uhr

Chemnitz - Nichts mit Glühwein, gebrannten Mandeln und Co.! Der Chemnitzer Weihnachtsmarkt wurde abgesagt. Der Grund: Die aktuelle Corona-Situation.

Auch im vergangenen Jahr konnte der Chemnitzer Weihnachtsmarkt wegen Corona nicht stattfinden - geschmückt war der Markt trotzdem.
Auch im vergangenen Jahr konnte der Chemnitzer Weihnachtsmarkt wegen Corona nicht stattfinden - geschmückt war der Markt trotzdem.  © Bildmontage: Kristin Schmidt, 123rf/drmicrobe

Bitter! Denn der Weihnachtsmarkt sollte ursprünglich stattfinden, allerdings mit Einschränkungen bei den Öffnungszeiten und beim Alkoholausschank.

Nun die Rolle rückwärts.

"Der Freistaat hat am heutigen Abend die Eckpunkte der neuen Corona-Schutz-Verordnung vorgestellt. Danach ist die Durchführung der Weihnachtsmärkte in Sachsen in diesem Jahr untersagt. Deshalb kann der Chemnitzer Weihnachtsmarkt nicht stattfinden", wie die Stadt mitteilte.

Chemnitz: Autofahrer aufgepasst: Diese Chemnitzer Blitzer sind wahre Goldgruben
Chemnitz Lokal Autofahrer aufgepasst: Diese Chemnitzer Blitzer sind wahre Goldgruben

In den kommenden Tagen wird der Abbau der Buden koordiniert. Danach soll der Wochenmarkt wieder auf die Marktflächen rund um das Rathaus ziehen.

Die bereits entrichteten Gebühren für den Weihnachtsmarkt werden an die Händler zurückgezahlt. Im Hinblick auf die vom Bund in Aussicht gestellten Überbrückungshilfen will die Stadt ihre Unterstützung bei der Antragsstellung anbieten.

Schade! Die meisten der 160 Hütten stehen schon. Sie müssen nun vermutlich wieder abgebaut werden.
Schade! Die meisten der 160 Hütten stehen schon. Sie müssen nun vermutlich wieder abgebaut werden.  © Uwe Meinhold

Auch im vergangenen Jahr wurde der Chemnitzer Weihnachtsmarkt abgesagt. Um trotzdem etwas Weihnachtsstimmung zu verbreiten, wurde der Markt festlich geschmückt.

Titelfoto: Bildmontage: Kristin Schmidt, 123rf/drmicrobe

Mehr zum Thema Weihnachtsmärkte Chemnitz: